Abo
  • Services:

Passiv gekühlter ATX-Wohnzimmer-PC im HiFi-Design

Mit massiver passiver Kühltechnik soll geräuscharmer Betrieb möglich werden

Von mCubed kommt mit dem HFX ein Standard-ATX-Rechner in einem Gehäuse, das am ehesten noch an HiFi-Geräte erinnert. Der Rechner soll somit hauptsächlich als Heim-Unterhaltungsrechner eingesetzt werden, wobei man hierbei zwar Standardkomponenten verwenden kann, aber dennoch auf eine wohnzimmerfreundlich-lautlose passive Kühlung nicht verzichten muss.

Artikel veröffentlicht am ,

mCubed HFX
mCubed HFX
Die passive natürliche Luftzirkulation von unten nach oben soll mit einigen Tricks reichen, um das Gerät zusammen mit großen seitlichen Kühlrippen und drei Luftlöchern an der Oberseite kühl zu halten. Die Wärme des Prozessors wird mittels Heatpipes an die rechte Kühlrippe abgeleitet und die des Netzteils und der Grafikkarte auf der linken Seite.

Inhalt:
  1. Passiv gekühlter ATX-Wohnzimmer-PC im HiFi-Design
  2. Passiv gekühlter ATX-Wohnzimmer-PC im HiFi-Design

Damit der Rechner auch bei heißen Umgebungstemperaturen nicht zu Schaden kommt, kann man optional zur Sicherheit einen 92-mm-Lüfter einbauen lassen, der sich bei zu hoher Temperatur einschalten soll.

mCubed HFX
mCubed HFX
Zur Kühlleistung hat der Hersteller einige Beispieldaten veröffentlicht: Mit einem Asus A8V Deluxe, 512 MByte RAM, einer passiven Radeon 9600 und einem AMD 3500+ sowie einer 200 GByte großen 7.200-U/min-Festplatte von Samsung soll bei 23 Grad Raumtemperatur und 100 Prozent Prozessorauslastung eine CPU-Temperatur von 57 Grad erreicht werden. Dabei wird es auf dem Motherboard 40 Grad und auf der Festplatte 45 Grad warm. Bei 30 Prozent Last und TV-Aufnahme wird die CPU 44 Grad warm, das Board 39 Grad und die Platte 45 Grad.

Die Kühlrippen, die vordere Blende und der obere Gehäusedeckel sind aus gebürstetem Aluminium. Die Kühlrippen sind schwarz eloxiert. Der DVD-Brenner versteckt sich hinter dem Acrylglas. Es kann jeder handelsübliche Brenner verwendet werden. Es ist lediglich die Einschubblende des Brenners mit der beigelegten Acrylglasblende zu tauschen. An der Front befinden sich ein Stromschalter- und ein Laufwerksauswurf-Knopf. Der Reset-Knopf und das Diskettenlaufwerk befinden sich auf der Rückseite.

Passiv gekühlter ATX-Wohnzimmer-PC im HiFi-Design 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 4,25€

Luke-Sky 22. Apr 2005

nein es liegt an dem Hitzestau im Gehäuse durch die fehlenden Lüfter, auch bei der...

Merlin1999 22. Apr 2005

Solche Gehäuse gibts von Coolermaster... allerdings ned ganz so schön sonst mal schauen...

eT 22. Apr 2005

Ich denke das liegt an den Frequenzen. Antischall - so wie in den Kopfhoerern - arbeitet...


Folgen Sie uns
       


Alt gegen neu - Model M im Test

Das US-Unternehmen Unicomp bietet Tastaturen mit Buckling-Spring-Schalter an - so wie sie einst bei IBMs Model-M-Modellen verwendet wurden. Die Kunststoffteile sind zwar nicht so hochwertig wie die des Originals, die neuen Model Ms sind aber dennoch sehr gute Tastaturen.

Alt gegen neu - Model M im Test Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /