Abo
  • Services:

Passiv gekühlter ATX-Wohnzimmer-PC im HiFi-Design

mCubed HFX
mCubed HFX
Das 16x2-Zeilen darstellende LCD-Modul kann Systeminformationen bereitstellen, wenn kein Monitor an das Gerät angeschlossen wird. Dazu kommt eine Infrarot-Fernbedienung hinter der verspiegelten Front.

Stellenmarkt
  1. SIGMA-ELEKTRO GmbH, Neustadt an der Weinstraße (Home-Office möglich)
  2. Hays AG, Ludwigsburg

Für die Verbindung mit anderen HiFi-Komponenten sind auf der Rückseite 4 x 2 Cinchstecker vorhanden. Hiermit können das DVD-Laufwerk und interne Anschlüsse einer Soundkarte nach außen geführt werden. Es passen insgesamt drei interne 5,25-Geräte, ein nach außen öffnendes 5,25-Zoll-Laufwerk sowie hinten ein 3,5-Zoll-Gerät hinein.

Das Gehäuse soll ab Ende Mai 2005 in den Handel kommen. Es misst 430 x 145 x 450 mm und wiegt leer schon ca. 18 Kilogramm.

mCubed HFX
mCubed HFX
Das leere Gehäuse kostet 245,83 Euro, als Zubehör gibt es für 40,83 Euro weitere vier Heatpipes mit Montageschalen, um die Kühlleistung von 120 W auf 240 W zu verdoppeln. Den gleichen Preis verlangt der Hersteller auch für eine Heatpipe samt Grafikkarten-Kühler.

Für den Heatpipe-Prozessorkühler für die Sockel 775, 478, 754/939/940 samt vier Heatpipes sind nochmal 65,83 Euro fällig. Für die Display-Fernbedienungskombination zahlt man 74,17 Euro. Ein passives 400-Watt-Netzteil hat mCubed für 112,50 Euro im Programm. Einen Festplattenkühler kann man für 49,95 Euro erstehen. Rechnet man einmal zusammen, was man für eine Gehäuse-Kühlkombination anlegen muss, kommt man auf knapp 590,- Euro - die "normale" PC-Hardware noch nicht einmal dazugerechnet.

 Passiv gekühlter ATX-Wohnzimmer-PC im HiFi-Design
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote

Luke-Sky 22. Apr 2005

nein es liegt an dem Hitzestau im Gehäuse durch die fehlenden Lüfter, auch bei der...

Merlin1999 22. Apr 2005

Solche Gehäuse gibts von Coolermaster... allerdings ned ganz so schön sonst mal schauen...

eT 22. Apr 2005

Ich denke das liegt an den Frequenzen. Antischall - so wie in den Kopfhoerern - arbeitet...


Folgen Sie uns
       


Intel NUC7 June Canyon - Test

Wir mögen Intels NUC7: Er hat volle PC-Funktionalität in kleinem Formfaktor zu einem niedrigen Preis.

Intel NUC7 June Canyon - Test Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /