• IT-Karriere:
  • Services:

Opera 8 macht Firefox Konkurrenz

600.000 Downloads in den ersten 48 Stunden

Am Dienstag dieser Woche erschien der alternative Web-Browser Opera in der Version 8. Obwohl die Download-Server überlastet und sogar der Zugriff auf die Opera-Webseite nur schwer möglich waren, freut sich der norwegische Browser-Hersteller über hohe Download-Zahlen. Die eigenen Erwartungen seien bei weitem übertroffen worden.

Artikel veröffentlicht am ,

Eine Stunde nach der Veröffentlichung von Opera 8 kletterte die Download-Zahl auf 120 pro Sekunde, insgesamt zählte Opera in den ersten 48 Stunden rund 600.000 Downloads.

Stellenmarkt
  1. Deutsches Dialog Institut GmbH, Frankfurt am Main
  2. ING-DiBa AG, Frankfurt

Opera-CEO Jon S. von Tetzchner kündigte mittlerweile scherzhaft an, von Norwegen mit nur einem Zwischenstopp in Island in die USA schwimmen zu wollen, sollten in den ersten vier Tagen mehr als eine Million Downloads gezählt werden. Wenig begeistert von der wagemutigen Idee zeigte sich Operas Personalchefin Anne Stavnes: "Ich habe Jon in seiner roten Badekluft gesehen und bin mir nicht sicher, ob das Schwimmen in die USA mir mehr Angst macht als anderen Menschen seinen Anblick zuzumuten."

Man habe sich auf hohe Download-Zahlen eingerichtet, die Last habe aber die eigenen Erwartungen deutlich übertroffen und die Opera-Server so in die Knie gezwungen. Mittlerweile wurde die Zahl der Server aber erhöht.

Zum Vergleich: Firefox 1.0 zählte in den ersten vier Tagen rund 1,17 Millionen Downloads, wobei die Firefox-Entwickler diese Zahl für die ersten zehn Tage angepeilt hatten. Mittlerweile zählt Firefox insgesamt gut 47 Millionen Downloads und kommt nach diversen Schätzungen auf einen Marktanteil von rund 10 Prozent.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-70%) 4,50€
  3. 4,99€
  4. (-28%) 17,99€

RECON 20. Sep 2005

Gerade wurde Opera in Version 8.50 Final als erste wirkliche Freeware Version ohne Banner...

 19. Sep 2005

Tolle Sicherheitslücken :-( Lese lieber nochmal mein Posting und dann schau dir...

Mates 05. Jul 2005

" " Kostenlos....bla wayne wer zahlt den bitte heute schon. Werbefrei?In 2 sek gelöst...

Wanda 27. Apr 2005

1) Natürlich gibt es die 2) Nur weil du es grob fahrlässig nicht zum laufen bekommst...

kenny 27. Apr 2005

danke. man lernt nie aus.


Folgen Sie uns
       


Minecraft Earth - Gameplay

Minecraft schafft den Sprung in die echte-virtuelle Welt: In Minecraft Earth können Spieler direkt in der Nachbarschaft prächtige Gebäude aus dem Boden stampfen und gegen Skelette kämpfen.

Minecraft Earth - Gameplay Video aufrufen
DSGVO: Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail
DSGVO
Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail

Die Kommunen tun sich weiter schwer mit der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung. Manche verstehen unter Daten-Verschlüsselung einen abschließbaren Raum für Datenträger.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Digitale Versorgung Viel Kritik an zentraler Sammlung von Patientendaten
  2. Datenschutz Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
  3. Verschlüsselung Regierungen wollen Backdoors in Facebook für Untersuchungen

Nitrokey und Somu im Test: Zwei Fido-Sticks für alle Fälle
Nitrokey und Somu im Test
Zwei Fido-Sticks für alle Fälle

Sie sind winzig und groß, sorgen für mehr Sicherheit bei der Anmeldung per Webauthn und können gepatcht werden: Die in Kürze erscheinenden Fido-Sticks von Nitrokey und Solokeys machen so manches besser als die Konkurrenz von Google und Yubico. Golem.de konnte bereits vorab zwei Prototypen testen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. iOS 13 iPhone bekommt Webauthn per NFC
  2. Webauthn unter Android ausprobiert Dropbox kann, was andere nicht können

Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

    •  /