• IT-Karriere:
  • Services:

Nokia verkauft mehr Handys

Umsatz im ersten Quartal klettert auf 7,396 Milliarden Euro

Nokia konnte seinen Umsatz im ersten Quartal 2005 gegenüber dem Vorjahr um rund 17 Prozent auf 7,396 Milliarden Euro steigern. Die Umsätze mit Mobiltelefonen legten dabei um 11 Prozent auf 4,572 Milliarden Euro zu, Nokia wuchs dabei in etwa mit dem Markt. Schwächer als erwartet läuft aber das UMTS-Geschäft.

Artikel veröffentlicht am ,

Am deutlichsten zulegen konnte Nokia in den Bereichen Unternehmenslösungen (+67 Prozent) und Multimedia (+52 Prozent), allerdings auf verhältnismäßig geringem Niveau. Der Umsatz mit Unternehmenslösungen lag bei 307 Millionen Euro, im Bereich Multimedia setzte Nokia 1,133 Milliarden Euro um. Dabei kletterte der Nettogewinn insgesamt um 18 Prozent auf 863 Millionen Euro.

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  2. EuroCommand GmbH, Halstenbek

Vor allem in China konnte Nokia mehr Handys verkaufen, so dass China für das Unternehmen zum derzeit größten Markt wächst, gefolgt von den Regionen Asien/Pazifik und Europa/Mittlerer Osten/Afrika. In Nord- und Lateinamerika ging der Absatz zurück.

Der durchschnittliche Handy-Preis, den Nokia erzielen konnte, lag bei 110,- Euro, wozu auch die steigende Zahl an verkauften Smartphones (5,4 Millionen) beigetragen haben dürfte. Insgesamt schätzt Nokia das Marktvolumen für Mobiltelefone im Jahr 2005 auf rund 740 Millionen Geräte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Edna & Harvey: The Breakout - Anniversary Edition für 6,99€, The Daedalic Armageddon...
  2. 4,99€
  3. 8,99€
  4. (u. a. Standard Edition PC für 43,99€, Xbox One / Series S/X für 62,99€, Deluxe Edition PC...

Folgen Sie uns
       


Automatische Untertitel in Premiere Pro Beta - Tutorial

Wir zeigen, wie sich Untertitel per KI-Spracherkennung erzeugen lassen.

Automatische Untertitel in Premiere Pro Beta - Tutorial Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /