Abo
  • IT-Karriere:

My Search History speichert Suchbegriffe und -ergebnisse

Neuer Google-Dienst hält Recherchen auf Dauer vor

Google hat eine neue Finesse der Suchmaschine als Betaversion ins Netz gestellt. Mit "Google My Search History" kann man nach einer Anmeldung seine Suchabfragen und die Seiten, die aus den Suchergebnissen heraus angeklickt wurden, automatisch speichern, so dass sie zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufgerufen werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

My Search History
My Search History
Google My Search History funktioniert mit einem Zugang für Google Groups sowie Google Answers oder einem gültigen Gmail-Konto. Ist man über einen dieser Dienste oder eben über My Search History angemeldet, speichert der neue Dienst über die internationale Seite Google.com durchgeführte Websuchen sortiert nach Datum und Uhrzeit. Wenn man zudem in den Suchergebnissen einzelne Links angeklickt hat, werden diese Seiten mit Titel, Uhrzeit und URL ebenfalls gesichert und der Abfrage zugeordnet.

Stellenmarkt
  1. über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Region Stuttgart
  2. Baettr Stade GmbH über Jauss HR-Consulting GmbH & Co.KG, Stade

My Search History
My Search History
Mittels einer Datumsfunktion auf der rechten Seite oder der Suche in den gespeicherten Suchergebnissen kann man recht bequem in der eigenen Suchgeschichte recherchieren. Zusätzlich existiert eine Automatikfunktion, die versucht, Suchbegriffe und Ergebnisse zu clustern. Dies erfordert jedoch erst einmal eine gewisse Anzahl gespeicherter Abfragen, so dass sinnvolle Einträge erst nach einigen Tagen der Nutzung von My Search History unter "Related History" auftauchen.

My Search History
My Search History
Ist man mit einigen gespeicherten Suchbegriffen nicht zufrieden, können sie manuell aus der My Search History entfernt werden. Zudem ist es möglich, die Fortschreibung mit einem Klick auf "Pause" vorübergehend zu deaktivieren bzw. mit "Resume" wieder fortzusetzen. Außerdem lässt sich die Speicherung beenden, indem man sich vom jeweiligen Google-Dienst abmeldet.

My Search History
My Search History
Eigentlich funktioniert die My Search History auch bei Suchen in den Google Groups via groups.google.com, d.h. die Suchbegriffe werden den Newsgroups und den dort angewählten Artikeln zugeordnet. Leider wird derzeit beim erneuten Aufruf dieser Fundstellen aus der My Search History die Websuche von Google bemüht und nicht Google Groups, so dass man völlig andere Suchergebnisse erhält.

Besucher mit deutschsprachigem Browser leitet Google automatisch auf die deutschsprachige Web-Oberfläche um, mit der My Search History nicht funktioniert. Auf die notwendige englischsprachige Seite www.google.com gelangt man etwa, indem man auf den Link "Google.com in English" unten rechts auf www.google.de klickt oder einfach den Direkt-Link www.google.com/intl/en/ auswählt. Für My Search History stellt Google eine eigene Webseite bereit, worüber man sich auch anmelden kann. (von Tim Kaufmann)



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,12€
  2. 32,99€
  3. (-77%) 11,50€

skicu 21. Apr 2005

füllt gmail die einladungen jetzt regelmäßig wieder auf? ich weiß, dass ich nur noch ~ 20...

Mark 21. Apr 2005

Auf dem Chaos Communication Congress 2004 habe ich einen sehr interessanten Vortrag dazu...

Wonder Bra 21. Apr 2005

Sollen die Screenshots zum Informatenschutz von Journalisten so ein Hinweis sein? Und...


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (7390) - Hands on

Das XPS 13 Convertible (7390) ist Dells neues 360-Grad-Gerät: Es nutzt Ice-Lake-Chips für doppelte Geschwindigkeit, hat ein höher auflösendes Display, eine nach oben versetzte Kamera und eine magnetisch arbeitende Tastatur.

Dell XPS 13 (7390) - Hands on Video aufrufen
In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
    Ricoh GR III im Test
    Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

    Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
    Ein Test von Andreas Donath

    1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
    2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

      •  /