Abo
  • IT-Karriere:

My Search History speichert Suchbegriffe und -ergebnisse

Neuer Google-Dienst hält Recherchen auf Dauer vor

Google hat eine neue Finesse der Suchmaschine als Betaversion ins Netz gestellt. Mit "Google My Search History" kann man nach einer Anmeldung seine Suchabfragen und die Seiten, die aus den Suchergebnissen heraus angeklickt wurden, automatisch speichern, so dass sie zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufgerufen werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

My Search History
My Search History
Google My Search History funktioniert mit einem Zugang für Google Groups sowie Google Answers oder einem gültigen Gmail-Konto. Ist man über einen dieser Dienste oder eben über My Search History angemeldet, speichert der neue Dienst über die internationale Seite Google.com durchgeführte Websuchen sortiert nach Datum und Uhrzeit. Wenn man zudem in den Suchergebnissen einzelne Links angeklickt hat, werden diese Seiten mit Titel, Uhrzeit und URL ebenfalls gesichert und der Abfrage zugeordnet.

Stellenmarkt
  1. Formware GmbH, Nußdorf am Inn
  2. Reply AG, Berlin, Bremen, Hamburg

My Search History
My Search History
Mittels einer Datumsfunktion auf der rechten Seite oder der Suche in den gespeicherten Suchergebnissen kann man recht bequem in der eigenen Suchgeschichte recherchieren. Zusätzlich existiert eine Automatikfunktion, die versucht, Suchbegriffe und Ergebnisse zu clustern. Dies erfordert jedoch erst einmal eine gewisse Anzahl gespeicherter Abfragen, so dass sinnvolle Einträge erst nach einigen Tagen der Nutzung von My Search History unter "Related History" auftauchen.

My Search History
My Search History
Ist man mit einigen gespeicherten Suchbegriffen nicht zufrieden, können sie manuell aus der My Search History entfernt werden. Zudem ist es möglich, die Fortschreibung mit einem Klick auf "Pause" vorübergehend zu deaktivieren bzw. mit "Resume" wieder fortzusetzen. Außerdem lässt sich die Speicherung beenden, indem man sich vom jeweiligen Google-Dienst abmeldet.

My Search History
My Search History
Eigentlich funktioniert die My Search History auch bei Suchen in den Google Groups via groups.google.com, d.h. die Suchbegriffe werden den Newsgroups und den dort angewählten Artikeln zugeordnet. Leider wird derzeit beim erneuten Aufruf dieser Fundstellen aus der My Search History die Websuche von Google bemüht und nicht Google Groups, so dass man völlig andere Suchergebnisse erhält.

Besucher mit deutschsprachigem Browser leitet Google automatisch auf die deutschsprachige Web-Oberfläche um, mit der My Search History nicht funktioniert. Auf die notwendige englischsprachige Seite www.google.com gelangt man etwa, indem man auf den Link "Google.com in English" unten rechts auf www.google.de klickt oder einfach den Direkt-Link www.google.com/intl/en/ auswählt. Für My Search History stellt Google eine eigene Webseite bereit, worüber man sich auch anmelden kann. (von Tim Kaufmann)



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

skicu 21. Apr 2005

füllt gmail die einladungen jetzt regelmäßig wieder auf? ich weiß, dass ich nur noch ~ 20...

Mark 21. Apr 2005

Auf dem Chaos Communication Congress 2004 habe ich einen sehr interessanten Vortrag dazu...

Wonder Bra 21. Apr 2005

Sollen die Screenshots zum Informatenschutz von Journalisten so ein Hinweis sein? Und...


Folgen Sie uns
       


LG V50 mit Dualscreen - Hands on (MWC 2019)

LG hat auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona das 5G-fähige Smartphone V50 Thinq gezeigt. Passend dazu gibt es eine spezielle Hülle, die sich Dual Screen nennt. Darun befindet sich ein zweites Display, das sich parallel zum normalen Smartphone-Display nutzen lässt.

LG V50 mit Dualscreen - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
    Urheberrechtsreform
    Was das Internet nicht vergessen sollte

    Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
    2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
    3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

    Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
    Falcon Heavy
    Beim zweiten Mal wird alles besser

    Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

    1. SpaceX Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
    2. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
    3. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers

      •  /