Abo
  • Services:

Athlon 64 X2 und Opteron: Zehn Dual-Core-Chips von AMD

Neue Dual-Core-Prozessoren für alle Bereiche

Nur drei Tage nach Intels Vorstellung des ersten PC-Prozessors mit zwei Kernen hat AMD gekontert. Drei neue Opterons will man sofort ausliefern, die Desktop-CPU Athlon 64 X2 kommt jedoch erst im Juni.

Artikel veröffentlicht am ,

Damit hat Intel das Rennen um Dual-Cores in Desktop-Rechnern knapp gewonnen - wenn auch nur mit einer einzigen High-End-CPU. AMD hat bei den Server-Chips die Nase vorn und ist dabei zudem sehr selbstbewusst. Für sein neues Flaggschiff, den Athlon 64 X2 4800+, verlangt AMD wortwörtlich ein paar Dollar mehr: tausend und einen Dollar kostet das gute Stück gegenüber 999,- Dollar für den Pentium Extreme Edition 840.

Inhalt:
  1. Athlon 64 X2 und Opteron: Zehn Dual-Core-Chips von AMD
  2. Athlon 64 X2 und Opteron: Zehn Dual-Core-Chips von AMD

Alle neuen Dual-Core-Prozessoren basieren auf einem gemeinsamen Kern, der weiterhin in 90 Nanometern Strukturbreite hergestellt wird, sie kommen allesamt aus AMDs Fab30 in Dresden. Die Einstufung in Geschwindigkeitsklassen über die Modellnummer bestimmen dabei sowohl der Takt als auch die Ausstattung mit L2-Cache - wie auch bisher bei den Athlons üblich. Dabei entstehen jedoch auch Prozessoren mit gleichem Takt, aber unterschiedlicher "Model Number". Sie unterscheiden sich durch je 512 KByte oder 1 MByte L2-Cache pro Kern.

Athlon 64 X2
Athlon 64 X2

Der bisher unter dem Codenamen "Toledo" bekannte Athlon 64 X2 bringt als einzige wesentliche Erweiterung die SSE3-Befehle mit, die Intel mit dem Prescott eingeführt hatte. Der integrierte Speichercontroller kann weiterhin ungepufferte DDR-400-Module ansprechen.

Durch die zwei Kerne und den dafür nötigen Crossbar, der sie verbindet, hat sich die Transistorzahl gegenüber Athlons in 130 Nanometern Strukturbreite mit einem Kern mehr als verdoppelt: von 106 auf 233 Millionen. Auch wenn bei 90 Nanometern jetzt nur 1,35 Volt statt bisher 1,5 Volt Kernspannung benötigt werden, fordert das seinen Tribut: Die typische Leistungsaufnahme gibt AMD für den X2 mit 110 Watt an. Das liegt zwar immer noch unter den 130 Watt der neuen Extreme Edition von Intel, stellt aber für AMD-Systeme neue Herausforderungen bei Kühlung und Stromversorgung dar. Wenn die bisherigen Boards dem gerecht werden, kann der X2 aber darauf laufen. Er passt weiterhin in den Socket 939, ein BIOS-Update ist jedoch zwingend erforderlich.

Stellenmarkt
  1. Bezirk Mittelfranken, Ansbach
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg

Wie auch Intel seinen Extreme Edition nicht mehr vor allem für Gamer empfiehlt, so stellt auch AMD für den X2 den Umgang mit digitalen Medien als Haupteinsatzgebiet heraus. In den Unterlagen zur Ankündigung der Dual-Core-Prozessoren empfiehlt AMD weiterhin den Athlon 64 FX als schnellsten Spiele-Prozessor und gibt an, er sei dabei "15 bis 20 Prozent schneller als Dual-Core-Prozessoren". Damit meint AMD wohl nicht nur die eigenen Produkte.

Athlon 64 X2 und Opteron: Zehn Dual-Core-Chips von AMD 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 23,79€
  2. (-80%) 11,99€
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. (-78%) 8,99€

Harry_zz 06. Jun 2005

Wer schon einmal auf einem Dual-Prozessor-System gearbeitet hat, dem wird die gleichmä...

Johnny Cache 21. Apr 2005

Die Kühlung sollte mit modernen Kühlern keine Probleme bereiten. Selbst mit meinen...

CCit 21. Apr 2005

Logo, dann muss man auch nur halb so viel zählen ...

Angel 21. Apr 2005

Wird der eingestellt?

Anony Maus 21. Apr 2005

Das hst aber erst mal nichts mit Dual-Core zu tun. Das erhöht nur ersteinmal die...


Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    •  /