Abo
  • Services:

Photosmart M517: Kompakte 5-Megapixel-Kamera von HP

Digitale Bildbearbeitung schon innerhalb der Kamera

Von HP wurde mit der Photosmart M517 eine neue Kompaktkamera mit 5 Megapixeln Auflösung vorgestellt, die zudem über ein in dieser Geräteklasse übliches 3fach optisches und 8fach digitales Zoom verfügt. Bezogen auf das 35-mm-Kleinbildformat wird damit ein Brennweitenbereich von 36 bis 108 mm bei F2,8 bis 4,8. erreicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Verschlussgeschwindigkeit rangiert zwischen 2 bis 1/200 Sekunden, die Auslöseverzögerung beträgt 0,85 Sekunden. Auf der Rückseite ist ein 2 Zoll großes Display mit 130.000 Pixeln angebracht. Ein kleiner Automatikblitz ist ebenfalls eingebaut.

Stellenmarkt
  1. STABILA Messgeräte Gustav Ullrich GmbH, Annweiler am Trifels
  2. LOSAN Pharma GmbH, Neuenburg

Die Kamera bietet neben einer normalen Fokuseinstellung auch einen Makromodus. Die automatische Belichtungsmessung erfolgt mittenbetont. Dazu kommt noch eine automatisch eingestellte Lichtempfindlichkeit, die bei Bedarf auch manuell zwischen ISO 100, 200 und 400 festgelegt werden kann.

Für die Aufnahmen hat der Fotograf die Wahl zwischen acht Bildmodi, zu denen unter anderem ein Schnellaufnahme-Modus gehört. Auch bei den Aufnahmemodi kann er unter mehreren Möglichkeiten wählen, darunter ein Selbstauslöser für ein oder zwei Bilder, ein Burst-Mode für Serienaufnahmen oder die Aufnahme von vertonten Videoclips in beliebiger Länge.

In der HP Photosmart M517 kommt unter anderem die Adaptive Lighting Technology zum Einsatz, die dunkle Bildstellen in kontrastreichen Aufnahmen automatisch aufhellt. Mit dem HP In-Camera Red-Eye Removal lassen sich rote Augen bereits in der Kamera retuschieren, was vor allem für den direkten Fotodruck gedacht ist.

Ebenfalls ein Teil der Real Life Technologies ist die interne Vorschau für Panoramaaufnahmen. Die integrierte Hilfsfunktion zeigt dabei den jeweils vorangegangenen Abschnitt halbtransparent auf dem LCD-Display und macht so die Positionierung des Anschlussbildes deutlich. Die bis zu fünf Aufnahmen werden anschließend in der Kamera nahtlos aneinander gefügt. Zudem gibt die Kamera via HP Image Advice Tipps zu Belichtung, Blitz, Fokus oder Weißabgleich.

Im Gerät sind 32 MByte interner Speicher untergebracht, dazu gibt es einen Steckplatz für SD-/MMC-Speicherkarten. Zum Anschluss an den Rechner existiert ein USB-2.0-Anschluss. Die Kamera misst 109 x 52 x 36,5 mm und wiegt leer 150 Gramm.

Zur Stromversorgung werden im Lieferumfang enthaltene NiMH-Akkus eingesetzt. Es können aber auch Foto-Lithium-Batterien oder andere Standardbatterien vom Typ AA genutzt werden.

Die HP Photosmart M517 soll ab Ende Mai 2005 zum Preis von 199,- Euro im Handel erhältlich sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 519€
  2. (u. a. Canon EOS 2000D + Objektiv 18-55 mm für 299€ statt 394€ im Vergleich)
  3. ab 119,99€
  4. (heute u. a. JBL BAR Studio für 99€ statt 137,90€ im Vergleich)

Fehler@teufel.de 21. Apr 2005

Sollte wohl 1/2000 Sekunden heißen? ;) "Die Verschlussgeschwindigkeit rangiert zwischen 2...


Folgen Sie uns
       


3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Raytracing Demo von 3D Mark auf Nvidias neuer Geforce RTX 2080 Ti und der älteren Geforce GTX 1080 Ti abspielen lassen.

3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

Assassin's Creed Odyssey im Test: Spektakel mit Spartiaten
Assassin's Creed Odyssey im Test
Spektakel mit Spartiaten

Inselwelt statt Sandwüste, Athen statt Alexandria und dazu der Krieg zwischen Hellas und Sparta: Odyssey schickt uns erneut in einen antiken Konflikt - und in das bislang mit Abstand schönste und abwechslungsreichste Assassin's Creed.
Von Peter Steinlechner

  1. Assassin's Creed Odyssey setzt CPU mit AVX-Unterstützung voraus
  2. Project Stream Google testet mit kostenlosem Assassin's Creed Odyssey
  3. Assassin's Creed angespielt Odyssey und der spartanische Supertritt

Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

    •  /