Abo
  • IT-Karriere:

Photosmart M517: Kompakte 5-Megapixel-Kamera von HP

Digitale Bildbearbeitung schon innerhalb der Kamera

Von HP wurde mit der Photosmart M517 eine neue Kompaktkamera mit 5 Megapixeln Auflösung vorgestellt, die zudem über ein in dieser Geräteklasse übliches 3fach optisches und 8fach digitales Zoom verfügt. Bezogen auf das 35-mm-Kleinbildformat wird damit ein Brennweitenbereich von 36 bis 108 mm bei F2,8 bis 4,8. erreicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Verschlussgeschwindigkeit rangiert zwischen 2 bis 1/200 Sekunden, die Auslöseverzögerung beträgt 0,85 Sekunden. Auf der Rückseite ist ein 2 Zoll großes Display mit 130.000 Pixeln angebracht. Ein kleiner Automatikblitz ist ebenfalls eingebaut.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  2. Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Aschaffenburg

Die Kamera bietet neben einer normalen Fokuseinstellung auch einen Makromodus. Die automatische Belichtungsmessung erfolgt mittenbetont. Dazu kommt noch eine automatisch eingestellte Lichtempfindlichkeit, die bei Bedarf auch manuell zwischen ISO 100, 200 und 400 festgelegt werden kann.

Für die Aufnahmen hat der Fotograf die Wahl zwischen acht Bildmodi, zu denen unter anderem ein Schnellaufnahme-Modus gehört. Auch bei den Aufnahmemodi kann er unter mehreren Möglichkeiten wählen, darunter ein Selbstauslöser für ein oder zwei Bilder, ein Burst-Mode für Serienaufnahmen oder die Aufnahme von vertonten Videoclips in beliebiger Länge.

In der HP Photosmart M517 kommt unter anderem die Adaptive Lighting Technology zum Einsatz, die dunkle Bildstellen in kontrastreichen Aufnahmen automatisch aufhellt. Mit dem HP In-Camera Red-Eye Removal lassen sich rote Augen bereits in der Kamera retuschieren, was vor allem für den direkten Fotodruck gedacht ist.

Ebenfalls ein Teil der Real Life Technologies ist die interne Vorschau für Panoramaaufnahmen. Die integrierte Hilfsfunktion zeigt dabei den jeweils vorangegangenen Abschnitt halbtransparent auf dem LCD-Display und macht so die Positionierung des Anschlussbildes deutlich. Die bis zu fünf Aufnahmen werden anschließend in der Kamera nahtlos aneinander gefügt. Zudem gibt die Kamera via HP Image Advice Tipps zu Belichtung, Blitz, Fokus oder Weißabgleich.

Im Gerät sind 32 MByte interner Speicher untergebracht, dazu gibt es einen Steckplatz für SD-/MMC-Speicherkarten. Zum Anschluss an den Rechner existiert ein USB-2.0-Anschluss. Die Kamera misst 109 x 52 x 36,5 mm und wiegt leer 150 Gramm.

Zur Stromversorgung werden im Lieferumfang enthaltene NiMH-Akkus eingesetzt. Es können aber auch Foto-Lithium-Batterien oder andere Standardbatterien vom Typ AA genutzt werden.

Die HP Photosmart M517 soll ab Ende Mai 2005 zum Preis von 199,- Euro im Handel erhältlich sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. bis zu 11 PC-Spiele für 11,65€
  2. 499,00€ (zzgl. 8,99€ Versand)
  3. 104,90€
  4. 59,99€

Fehler@teufel.de 21. Apr 2005

Sollte wohl 1/2000 Sekunden heißen? ;) "Die Verschlussgeschwindigkeit rangiert zwischen 2...


Folgen Sie uns
       


Asrock DeskMini A300 - Test

Der DeskMini A300 von Asrock ist ein Mini-PC mit weniger als zwei Litern Volumen. Der kleine Rechner basiert auf einer Platine mit Sockel AM4 und eignet sich daher für Raven-Ridge-Chips wie den Athlon 200GE oder den Ryzen 5 2400G.

Asrock DeskMini A300 - Test Video aufrufen
e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

    •  /