• IT-Karriere:
  • Services:

Sicherheitslücke in Web-Ansicht vom Windows Explorer

Vorerst kein Patch von Microsoft verfügbar

Auf Systemen mit Windows 2000 wurde von dem Sicherheitsunternehmen GreyMagic eine Sicherheitslücke im Windows Explorer gefunden, worüber Angreifer beliebigen Script-Code ausführen können. Grund dafür ist ein Fehler in der Web-Ansicht des Explorers, wo Informationen zu Dateien angezeigt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Web-Ansicht vom Explorer in Windows 2000 konvertiert E-Mail-Adressen aus dem Namensfeld eines Word-Dokuments in einen mailto-Link, wobei nicht geprüft wird, ob darin schadhafter Code enthalten ist. So kann darüber Script-Code auf lokaler Ebene ausgeführt werden, womit sich ein Angreifer Kontrolle über ein fremdes System verschaffen kann.

Stellenmarkt
  1. Knappschaft Kliniken Service GmbH, Bochum
  2. EuroCommand GmbH, Halstenbek

Das Sicherheitsloch lässt sich also von einem Angreifer missbrauchen, indem er eine entsprechend präparierte Word-Datei bereitstellt. Der Nutzer muss diese dann nicht öffnen, es genügt bereits die Voransicht auf die Dateiinformationen, um Opfer eines Angriffs zu werden.

Das Sicherheitsloch betrifft Windows 2000 Professional, 2000 Server sowie 2000 Advanced Server. In Windows XP tritt das Problem demnach nicht auf.

Microsoft bietet derzeit keinen Patch an, um das Sicherheitsloch zu beseitigen. Als Abhilfe gibt GreyMagic an, in den Explorer-Einstellungen die Option "herkömmlichen Windows-Ordner verwenden" zu aktivieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Angebote zu Spielen, PC- und Konsolen-Zubehör, Laptops und Fernsehern)
  2. (u. a. LG OLED65CX9LA 65 Zoll OLED 120Hz für 1.799€, Sony KE-85XH9096 85 Zoll LED für 1...
  3. 745€ (Bestpreis)

Folgen Sie uns
       


Gopro Hero 9 Black - Test

Ist eine Kamera mit zwei Displays auch doppelt so gut?

Gopro Hero 9 Black - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /