Abo
  • Services:

Kostenlose Browser-Ergänzung für deutsche Suchanfragen

Webtip Titlebar arbeitet mit Internet Explorer, Firefox und Opera

Mit der Freeware Webtip Titlebar 0.9 stellt die metaspinner media GmbH eine Windows-Software bereit, über die verschiedene deutsche Dienste abgefragt werden können. Da die Software nicht direkt in den Browser integriert wird, kann sie mit mehreren verbreiteten Web-Browsern verwendet werden. Über die Software können die deutschsprachigen Angebote von Google, Wikipedia, Amazon, eBay und Preispiraten direkt abgefragt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Webtip Titlebar
Webtip Titlebar
Die Webtip Titlebar stellt keineswegs eine der gängigen Toolbars dar. Stattdessen legt sich die Software auf die Titelzeile des Browsers und arbeitet dort als eigenständiges Programm. Die Webtip Titlebar muss dazu ständig im Hintergrund auf dem Rechner laufen, damit sie sich in Programme einblenden kann.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Nürnberg, München, Berlin oder Rheinbach
  2. meravis Wohnungsbau- und Immobilien GmbH, Hannover

Webtip Titlebar
Webtip Titlebar
Das Werkzeug kann mit den Browsern Internet Explorer, Firefox sowie Opera und der Textverarbeitung Microsoft Word verwendet werden. Die Mozilla-Suite wird nicht unterstützt. In den Optionen kann bestimmt werden, bei welchen Applikationen die Webtip Titlebar eingeblendet werden soll.

Webtip Titlebar
Webtip Titlebar
Die Webtip Titlebar durchsucht die deutschen Ableger von Google, Wikipedia, Amazon, eBay sowie die Preispiraten, die von dem Anbieter der Software betrieben wird. Da sich die Software nicht direkt in den Browser integriert, erscheinen die Suchergebnisse auch nicht darin. Stattdessen poppt ein Drop-Down-Fenster mit den Ergebnissen auf. Als etwas unpraktisch erweist sich, dass Webtip Titlebar bei allen Suchanfragen immer sämtliche Suchmaschinen abgrast.

Webtip Titlebar
Webtip Titlebar
Auch wenn Webtip Titlebar die drei Browser Internet Explorer, Firefox und Opera unterstützt, kann diese nicht parallel mit diesen verwendet werden. Denn beim Öffnen von Suchergebnissen werden die Links immer an den im System angemeldeten Standard-Browser weitergeleitet. Ist also ein Firefox-Fenster geöffnet und Opera als Standard-Browser konfiguriert, wird der Link nicht etwa in einem Firefox-Fenster geöffnet, sondern Opera wird gestartet. Auf Wunsch überwacht die Title Bar auch, sobald Markierungen vorgenommen werden und sucht automatisch danach. Im Zusammenspiel mit Opera hat dies jedoch nicht funktioniert.

Die Webtip Titlebar steht ab sofort kostenlos in der Version 0.9 für die Windows-Plattform zum Download bereit. Das Download-Archiv kommt auf eine Größe von 3,8 MByte.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 18,99€
  3. 34,99€
  4. 99,99€ (versandkostenfrei)

Rabenvater 20. Apr 2005

War auch mein erster Gedanke. Wundere mich schon seit Monaten, wie Preispiraten & Co. es...

makro 20. Apr 2005

Gibts als kleine Erweiterung schon lang fuer den Firefox: http://conquery.mozdev.org/


Folgen Sie uns
       


Dirt Rally 2.0 - Fazit

Brettern auf der Gerade, Zittern in der Kurve - wir haben Dirt Rally 2.0 getestet.

Dirt Rally 2.0 - Fazit Video aufrufen
Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
Gesetzesinitiative des Bundesrates
Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
Von Moritz Tremmel

  1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
  2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
  3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

Flugzeugabsturz: Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb
Flugzeugabsturz
Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb

Wegen eines bekannten Softwarefehlers wird der Flugbetrieb für Boeings neustes Flugzeug fast weltweit eingestellt - Die letzte Ausnahme war: die USA. Der Umgang der amerikanischen Flugaufsichtsbehörde mit den Problemen des neuen Flugzeugs erscheint zweifelhaft.

  1. Boeing Rollout der neuen 777X in wenigen Tagen
  2. Boeing 747 Der Jumbo Jet wird 50 Jahre alt
  3. Lufttaxi Uber sucht eine weitere Stadt für Uber-Air-Test

Display-Technik: So funktionieren Micro-LEDs
Display-Technik
So funktionieren Micro-LEDs

Nach Flüssigkristallanzeigen (LCD) mit Hintergrundbeleuchtung und OLED-Bildschirmen sind Micro-LEDs der nächste Schritt: Apple arbeitet daran für Smartwatches und Samsung hat bereits einen Fernseher vorgestellt. Die Technik hat viele Vorteile, ist aber aufwendig in der Fertigung.
Von Mike Wobker

  1. AU Optronics Apple soll Wechsel von OLEDs zu Micro-LEDs vorbereiten

    •  /