Abo
  • IT-Karriere:

Firefox: Bessere Bedienung per Tastatur

"Spatial Navigation" in experimenteller Firefox-Version

Für den Firefox-Browser wird derzeit eine bessere Tastatur-Bedienung erprobt, um Links in einer Webseite bequem mit den Cursor-Tasten ansteuern zu können. Damit soll die Tastaturbedienung von Firefox deutlich verbessert werden. Ob diese Funktion dauerhaft Einzug in Firefox halten wird, ist noch nicht entschieden.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Firefox-Enwickler Asa Dotzler räumt in einem entsprechenden Weblog-Beitrag ein, dass der Vorteil der "Spatial Navigation" nur schwer zu erklären sei. Habe man diese Funktion aber einmal ausprobiert, wolle man diese nicht mehr missen, so Dotzler.

Stellenmarkt
  1. A. Menarini Research & Business Service GmbH, Berlin
  2. Versicherungskammer Bayern, München

Bislang erlaubt es Firefox nur, Links in einer Webseite per Tab-Taste anzuspringen bzw. mit Shift-Tab einen Link-Schritt zurückzugehen. Besonders auf Webseiten mit Frames oder Tabellenstruktur heißt das häufig, dass man sehr oft die Tab-Taste betätigen muss, bis man den gewünschten Link endlich erreicht hat. Diesem Missstand soll die "Spatial Navigation" nun ein Ende bereiten.

Mit Hilfe der "Spatial Navigation" bewegt man sich einfach mit den Cursor-Tasten von Link zu Link oder zu anderen Seitenelementen. Dadurch erreicht man auch auf dem Bildschirm nebeneinander liegende Links sehr leicht, selbst wenn man sich auf einer Seite mit Tabellenstruktur oder Frames befindet. Zur Nutzung der "Spatial Navigation" muss man derzeit die Alt- und Shift-Taste niedergedrückt halten, jedenfalls gilt das für die speziell angepasste Version von Firefox. Die modifizierte Variante von Firefox steht für Windows und Linux zum Ausprobieren bereit.

Wer sich nicht extra die Spezialversion von Firefox herunterladen und installieren möchte, kann auch einfach einen Blick auf Opera werfen, wo "Spatial Navigation" bereits seit mehr als zwei Jahren enthalten ist. Im Unterschied zur Firefox-Lösung muss man bei Opera nur die Shift-Taste niederdrücken, um mit den Cursortasten Links direkt ansteuern zu können.

Nach Aussage von Asa Dotzler ist noch nicht entschieden, ob Spatial Navigation auch in eine Final-Version von Firefox Einzug halten wird. Zunächst sollen Vorschläge von Entwicklern und Anwendern gesammelt werden, um dann zu entscheiden, ob die Funktion in Firefox integriert wird.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Borstel 04. Jan 2006

Oder mit Strg+1 den ersten Tap von links, Strg+2 für den zweiten Tab von links etc...

panzi 13. Jul 2005

normalerweiße ja, aber was wenn der link ein bild ist?

Martin F. 20. Apr 2005

Kann man sicher mit CSS (:focus {border:...}) ändern

NSaibot 20. Apr 2005

Hehe ... das ist wohl ein Insider.

Chaoswind 20. Apr 2005

Dazu muesste man ja erst mal alle Tasten frei festlegen koennen ;) Aber an und fuer sich...


Folgen Sie uns
       


Mercedes EQC probegefahren

Wie schlägt sich der neue EQC von Mercedes im Vergleich mit anderen Elektroautos? Golem.de hat das SUV in der Umgebung von Stuttgart Probe gefahren.

Mercedes EQC probegefahren Video aufrufen
Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
    Zephyrus G GA502 im Test
    Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

    Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
    2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
    3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

    Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
    Arbeit
    Hilfe für frustrierte ITler

    Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
    Von Robert Meyer

    1. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig
    2. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
    3. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt

      •  /