Abo
  • Services:

Nikon D70s: Schnelle und ausdauernde Spiegelreflexkamera

Nikon D70s
Nikon D70s
Der neue Lithium-Ionen-Akku EN-EL3a soll bis zu 2.500 Aufnahmen pro Aufladung ermöglichen. Die Kamera kann auch über den bei den Nikon-Kameras D100 und D70 verwendeten Akku EN-EL3 sowie über CR2-Batterien betrieben werden, wenn der optionale Batteriehalter (MS-D70) verwendet wird. Ein PictBridge-kompatibler USB-2.0- sowie ein Videoanschluss zum Betrachten der Aufnahmen auf dem Fernseher oder Projektor sind ebenfalls vorhanden.

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt, Dresden, Zwickau

Ebenfalls überarbeitet wurden bei der D70s die Optionen zur Fernsteuerung. Neben einem optional erhältlichen Kabelfernauslöser (MC-DC1) gibt es auch eine kabellose Bedienung über die Infrarot-Fernbedienung ML-L3. Zudem kann man die Kamera mit der Software Nikon Capture 4.2 von einem Computer aus über einen USB-Anschluss steuern. Der Kamerakörper misst 111 x 140 x 78 mm und wiegt leer ca. 600 Gramm.

Nikon D70s
Nikon D70s
Die D70s soll voraussichtlich Ende April 2005 im Handel verfügbar sein und als Gehäuse 949,- Euro kosten. Zusammen mit dem Objektiv Nikon AF-S DX 18-70mm wird der Preis bei 1.259,- Euro liegen.

Die Kamera ist damit deutlich günstiger zu bekommen als die D70 zu ihrer Markteinführung. Das D70-Gehäuse der im März 2004 auf den Markt erschienenen Kamera kostete damals 1.099,- Euro. Mittlerweile ist der Preis bei ungefähr 720,- Euro angekommen, wie ein Blick in den golem.de-Preisvergleich für Digitalkameras unter markt.golem.de zeigt.

 Nikon D70s: Schnelle und ausdauernde Spiegelreflexkamera
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.299,00€
  2. 119,90€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Gast34 01. Mai 2006

Nikon Blitz SB 28 für die Nikon D70s? Nee, gar nicht. Soll im "M" Modus funzen, aber bis...

ennonymous 20. Apr 2005

Ich will hier zwar nicht als Besserwisser 'rüberkommen, aber unter dem Begriff...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Mirage Solo und Camera - Test

Wir haben laut Lenovo "die nächste Generation VR" getestet. Tipp: Sie ist nicht so viel besser als die letzte.

Lenovo Mirage Solo und Camera - Test Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
    Requiem zur Cebit
    Es war einmal die beste Messe

    Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
    Von Nico Ernst

    1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
    Google Nachtsicht im Test
    Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

    Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
    2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
    3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

      •  /