Abo
  • Services:
Anzeige

Weiterer Wurm mit deutschem Nachrichtentext verbreitet sich

Variante von Sober.N vermehrt sich stark

Nachdem sich seit dem gestrigen 19. April 2005 eine weitere Abart des Sober-Wurms sehr stark im deutschsprachigen Bereich des Internets verbreitet, konnte sich bereits in den Abendstunden des 19. April 2005 eine weitere Variante von Sober.N massiv im Internet vermehren. Auch der Neuling ist wieder mit deutschsprachigem Nachrichtentext unterwegs und will Nutzer dazu bringen, die im Anhang befindliche Wurm-Datei zu öffnen.

Der Wurm-Code befindet sich wie üblich in dem mit der E-Mail versendeten Anhang, der als mail-dokumente.zip oder als mailtext_doc.zip daherkommt. Im Nachrichtentext gibt der Wurm vor, dass der Absender eine neue E-Mail-Adresse anlegen musste und im komprimierten ZIP-Archiv E-Mails enthalten seien, die zum Teil unvollständig seien. Der Empfänger wird dann gebeten, die Nachrichten in dem ZIP-Archiv durchzusehen. Tatsächlich steckt darin allerdings die Wurm-Datei mit dem Namen Winword_document-WinZipped.exe, der zudem ein Word-Icon zugewiesen ist. Opfer sollen durch diese Art und Weise zum Ausführen der getarnten Exe-Datei gebracht werden, damit der Wurm das System befallen kann.

Anzeige

Die Wurm-E-Mail weist die deutsche Betreffzeile "Wichtig: Ich habe eine neue EMail-Adresse!" auf und wird an alle deutschsprachigen Domains versendet. Ansonsten erhalten Empfänger eine englischsprachige E-Mail, worin ebenfalls behauptet wird, dass der Absender eine neue E-Mail-Adresse habe.

Der deutsche Nachrichtentext lautet

Hey, ich bin es.
Ich musste mir eine neue Mail-Adresse machen.
Bei meiner alten stimmte irgend etwas nicht mehr. Meine Mails sind nur
noch zur haelfte oder gar nicht angekommen bzw. verschickt worden.

Ich den letzen paar Tagen habe ich einige zerstueckelte Mails bekommen.
Ich nehme mal an, das einige von Dir waren??

Schau mal nach ob die von dir sind. Manche scheinen sehr Wichtig zu 
sein aber da sind unvollstaendig sind, kann ich damit wenig anfangen.

OK, melde dich dann mal

Auf infizierten Systemen trägt sich Sober.N so in die Registry ein, dass er bei jedem Windows-Neustart automatisch geladen wird. Außerdem durchsucht der Wurm eine Vielzahl lokaler Dateien nach E-Mail-Adressen und versendet sich über eine eigene SMTP-Engine an diese, um sich so zu verbreiten. Dazu werden die Absenderadressen gefälscht, so dass der eigentliche Versender der Wurm-E-Mail nicht ohne weiteres ermittelt werden kann. Ist ein befallenes System nicht mit dem Internet verbunden, versucht der Wurm, eine Interneteinwahl durchzuführen.

Noch kennen die meisten Antivirenhersteller den Wurm nicht, so dass noch mit einer Wartezeit zu rechnen ist, bis aktualisierte Signaturdateien bereitstehen.


eye home zur Startseite
Wurstpott 20. Apr 2005

Äääh, nö! Wenn, dann nur an die "alte" Mailadresse vom Bekannten-wasauchimmer schreiben...


Shopanbieter News und Artikel / 31. Mai 2005

Verdammt,,,,,,ich hatte vergessen Dir meinen Text mitzuschicken.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Mannheim, Mannheim
  2. VÖLKL SPORTS GMBH & CO. KG, Straubing, Raum Regensburg / Deggendorf
  3. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  4. MBDA Deutschland, Schrobenhausen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,99€
  2. (-58%) 24,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Open Access

    Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom

  2. Waipu TV

    Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen

  3. Darpa

    US-Militär will Pflanzen als Schadstoffsensoren einsetzen

  4. Snpr External Graphics Enclosure

    KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  5. IOS 11 und iPhone X

    Das Super-Retina-Display braucht nur wenige Anpassungen

  6. Polyphony Digital

    GT Sport bekommt Einzelspielerliga

  7. Smartphone-Tarife

    Congstar wertet Prepaid-Pakete auf

  8. Rauschgifthandel

    BKA nimmt "Top-Verkäufer" aus dem Darknet fest

  9. Toyota

    Roboter T-HR3 meldet sich zum Arbeitseinsatz

  10. FixFifa

    Fans von Fifa 18 drohen mit Boykott



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. Re: Also ich, Entwickler, Nerd, 23, Single bin...

    Neuro-Chef | 15:38

  2. Re: Ich boykottiere FIFA bis...

    TheUnichi | 15:37

  3. Die Allmachtsfantasien der Amis

    bloody | 15:36

  4. Re: Ein überdachter, exclusiver...

    Der Spatz | 15:35

  5. Re: Empfänger

    HectorFratzenbuch | 15:34


  1. 14:39

  2. 14:24

  3. 12:56

  4. 12:30

  5. 11:59

  6. 11:51

  7. 11:45

  8. 11:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel