Abo
  • Services:

Online-Werbemarkt wieder mit steigenden Umsätzen

Erholung im ersten Quartal 2005

Die positive Tendenz der Online-Werbeaufwendungen im Jahr 2004 setzt sich ebenfalls im ersten Quartal 2005 fort: Von Januar bis März 2005 wurden 78 Millionen Euro in Werbung im Online-Bereich investiert. Dieses entspricht einem Plus von 17,1 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal, so das Ergebnis der Nielsen-Online-Werbestatistik.

Artikel veröffentlicht am ,

"Das Internet hat sich als Werbeträger etabliert und wird in der Vernetzung zu den klassischen Medien immer wichtiger", äußert sich Ludger Vornhusen, Geschäftsführer der Nielsen Media Research GmbH, über die Online-Marktentwicklung.

Stellenmarkt
  1. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart
  2. SSA SoftSolutions GmbH, Augsburg

Zu den werbeintensivsten Branchen des ersten Quartals 2005 gehören die Online-Dienstleistungen mit über 16 Millionen Euro (plus 10,6 Prozent), gefolgt von der Unternehmenswerbung (plus 148,1 Prozent), dem Automarkt (plus 94,1 Prozent) und dem E-Commerce (minus 27,4 Prozent) mit jeweils 8 Millionen Euro. In diesen vier Branchen wurde bereits in den ersten drei Monaten die Hälfte des Online-Werbeumsatzes generiert.

33 der Top-50-Produktgruppen im Internet haben im ersten Quartal 2005 ihre Werbeumsätze gesteigert. Davon haben 16 Produktgruppen ihre Online-Werbeumsätze um mehr als 100 Prozent gesteigert.

Von den Top-100-Werbungtreibenden im Internet haben 75 ihre Online-Werbebudgets im Vergleich zum Vorjahresquartal erhöht, 54 davon um mehr als 100 Prozent.

Die Nielsen-Online-Werbestatistik ist eine Kooperation von Nielsen Media Research mit bereits 25 namhaften Vermarktern von Online-Werbung. Mit ihr sollen ca. 80 Prozent des werberelevanten Online-Marktes (ohne Suchwortvermarktung) abgedeckt werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  3. 12,49€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


Windows 10 on Snapdragon - Test

Wir schauen uns Windows 10 on ARM auf zwei Snapdragon-Notebooks an.

Windows 10 on Snapdragon - Test Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /