Abo
  • Services:

Online-Werbemarkt wieder mit steigenden Umsätzen

Erholung im ersten Quartal 2005

Die positive Tendenz der Online-Werbeaufwendungen im Jahr 2004 setzt sich ebenfalls im ersten Quartal 2005 fort: Von Januar bis März 2005 wurden 78 Millionen Euro in Werbung im Online-Bereich investiert. Dieses entspricht einem Plus von 17,1 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal, so das Ergebnis der Nielsen-Online-Werbestatistik.

Artikel veröffentlicht am ,

"Das Internet hat sich als Werbeträger etabliert und wird in der Vernetzung zu den klassischen Medien immer wichtiger", äußert sich Ludger Vornhusen, Geschäftsführer der Nielsen Media Research GmbH, über die Online-Marktentwicklung.

Stellenmarkt
  1. AKKA GmbH & Co. KGaA, München
  2. Daimler AG, Sindelfingen

Zu den werbeintensivsten Branchen des ersten Quartals 2005 gehören die Online-Dienstleistungen mit über 16 Millionen Euro (plus 10,6 Prozent), gefolgt von der Unternehmenswerbung (plus 148,1 Prozent), dem Automarkt (plus 94,1 Prozent) und dem E-Commerce (minus 27,4 Prozent) mit jeweils 8 Millionen Euro. In diesen vier Branchen wurde bereits in den ersten drei Monaten die Hälfte des Online-Werbeumsatzes generiert.

33 der Top-50-Produktgruppen im Internet haben im ersten Quartal 2005 ihre Werbeumsätze gesteigert. Davon haben 16 Produktgruppen ihre Online-Werbeumsätze um mehr als 100 Prozent gesteigert.

Von den Top-100-Werbungtreibenden im Internet haben 75 ihre Online-Werbebudgets im Vergleich zum Vorjahresquartal erhöht, 54 davon um mehr als 100 Prozent.

Die Nielsen-Online-Werbestatistik ist eine Kooperation von Nielsen Media Research mit bereits 25 namhaften Vermarktern von Online-Werbung. Mit ihr sollen ca. 80 Prozent des werberelevanten Online-Marktes (ohne Suchwortvermarktung) abgedeckt werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Razer DeathAdder Elite Destiny 2 Edition für 29€ statt 65,99€ im Vergleich und Razer...
  2. 79,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 103€)
  3. (u. a. WARHAMMER für 11,99€ und WARHAMMER II für 32,99€)
  4. 43,99€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Drahtlos bezahlen per App ausprobiert

In Deutschland können Smartphone-Besitzer jetzt unter anderem mit Google Pay und der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen ihre Rechnungen begleichen. Wir haben die beiden Anwendungen im Alltag miteinander verglichen.

Drahtlos bezahlen per App ausprobiert Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /