Abo
  • Services:

Studie: Jeder zehnte nutzt Musik-Downloads

8 Millionen Verbraucher besitzen einen MP3-Player

Jeder zehnte Deutsche über 14 Jahre (6,6 Millionen) lädt Musik aus dem Internet herunter, jeder dritte Bundesbürger (21 Millionen) ist schon Kunde einer kostenpflichtigen Musikseite oder kann sich vorstellen, demnächst ein solches Bezahlangebot in Anspruch zu nehmen. Zu diesen Zahlen kommt die aktuelle stern-Studie TrendProfile "Online-Musiksites", bei der 2.000 Personen befragt wurden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Studie befasst sich auch mit dem Markt der Abspielgeräte für Musikdaten. 25 Prozent der Deutschen findet es "toll, dass man mit seiner Musik heute mobil ist" und will seine Lieblingssongs immer und überall dabei haben. Mehr als acht Millionen Deutsche haben bereits ein entsprechendes Gerät. Weitere sieben Millionen planen in den nächsten 12 Monaten den Kauf eines MP3-Players.

Stellenmarkt
  1. Hannover Rück SE, Hannover
  2. Sauer GmbH, Stipshausen

Vor allem junge Menschen nutzen die Möglichkeit, Musik aus dem Internet herunter zu laden. Die Download-Plattform "Musicload" von T-Online hat dabei die Nase vorn, 18 Prozent nutzen sie oder können sich vorstellen, sie zu nutzen, was die Zahlen stark relativiert. AOL folgt auf Platz zwei mit 15 Prozent, während MSN (6 Prozent) und iTunes (3 Prozent) schon deutlich abgeschlagen auf den Plätzen drei und vier landen.

Bei den Verbrauchern, die eine hohe Neigung dazu haben, sich Musikdateien aus dem Internet zu beschaffen, handelt es sich um höher gebildete und einkommensstarke Konsumenten. Gleiches gilt für die Käufer von MP3-Playern. Beim Kauf solcher mobiler Abspielgeräte legt fast ein Drittel der Befragten großen Wert auf Markenprodukte.

Die stern-Studie TrendProfile "Online-Musiksites" steht unter trendprofile.stern.de im Internet zum Download bereit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-35%) 19,49€
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  4. (-80%) 3,99€

Pre@cher 25. Apr 2005

sowieso total unverständlich für mich, wie man sich so komprimierten Mist antun kann und...


Folgen Sie uns
       


Two Point Hospital - Golem.de live

Dr. Dr. Golem meldet sich zum Dienst und muss im Livestream unfassbar viele depressive Clowns heilen, nein - nicht die im Chat.

Two Point Hospital - Golem.de live Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

    •  /