Abo
  • Services:
Anzeige

Averatec stellt neue Centrino-Notebooks mit Breitbild vor

Subnotebook mit voller Tastaturbreite und fünf Stunden Akkuleistung wiegt 1,6 kg

Mit zwei neuen Breitbild-Notebooks will Averatec Kunden auf sich aufmerksam machen: Das burgunderrote Averatec 1000 mit 10,6-Zoll-LCD zählt zur Klasse der Subnotebooks, das blaue Averatec 4200 mit seinem 13,3-Zoll-LCD hingegen eher zu den normal großen Geräten und bietet mehr Ausstattung.

Averatec 1000
Averatec 1000
Das Averatec 1000 präsentiert sich mit außen rotem und innen weißem Gehäuse und ebenfalls weißer Tastatur. Trotz der geringen Geräteabmaße von 26 x 20 x 2,9 Zentimetern verspricht der Hersteller eine Full-Size-Tastatur, bei der die Tastengröße der einer normalen externen Tastatur entspricht. Das 10,6-Zoll-Breitbild-Display bietet eine WXGA-Auflösung von 1.280 x 768 Bildpunkten bei leuchtstarker Darstellung (240 cd/qm). Mit einem Gewicht von 1,6 kg ist das Gerät zwar leicht, aber nicht das leichteste Subnotebook, dafür halte es aber mit seinem Standard-Akku fünf Stunden durch, so Averatec.

Anzeige

Averatec 1000
Averatec 1000
Herz des Centrino-Geräts ist ein Pentium M 733 Ultra Low Voltage (ULV) mit 1,1 GHz, der auf 512 MByte DDR333-Speicher zugreifen kann. Die Grafikausgabe erledigt ein Intel-Chipsatz mit Extreme-Graphics-2-Kern und kann sich dazu 64 MByte des Hauptspeichers abzwacken. Das Gerät verfügt über eine 80-GByte-Festplatte, ein ultraflaches optisches Kombilaufwerk (CD-RW/DVD-ROM), einen PC-Card-Steckplatz (Typ II), einen Speicherkartenleser (MMC, SD, Memory Stick, Memory Stick Pro), WLAN 802.11g, 10/100-MBit/s-Ethernet, ein 56k-Modem, zweimal USB 2.0, einmal Firewire 400 (IEEE 1394) und einen VGA-Ausgang.

Inkl. zwei Jahren Abhol- und Reparaturservice, Windows XP Home SP2 sowie einer CD-Brenner- und einer DVD-Wiedergabe-Software soll das Gerät 1.399,- Euro kosten.

Averatec stellt neue Centrino-Notebooks mit Breitbild vor 

eye home zur Startseite
doppel x 02. Mai 2005

schon mal einen Preisvergleich gemacht?

snyd 22. Apr 2005

ja jetzt sagen mal alle: "Vielen Dank Apple für die guten Ideen". Wieder mal ein...

Damage Inc. 20. Apr 2005

Dann wenn es keiner mehr kauft, natürlich. Sei doch froh, dass Du die Wahl hast - manche...

Damage Inc. 20. Apr 2005

Ach, und wenn Du beim Kunden plötzlich neue Datenblätter oder Preislisten auf CD in die...

Maceo 20. Apr 2005

Averatec kam zuletzt von Hersteller Mitac. http://www.mitac-mtc.com.tw/ Das optische...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft e.V. (DLRG), Bad Nenndorf
  2. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart
  3. BASF Schwarzheide GmbH, Schwarzheide
  4. diconium marketing GmbH, Hamburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. 79€
  3. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Fraunhofer Fokus

    Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken

  2. Onlinehandel

    Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an

  3. Verbraucherschutz

    Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um

  4. Core-i-Prozessoren

    Intel bestätigt gravierende Sicherheitsprobleme in ME

  5. Augmented Reality

    Apple kauft Vrvana für 30 Millionen US-Dollar

  6. Lootboxen

    "Battlefront 2 ist ein Star-Wars-Onlinecasino für Kids"

  7. Stadtnetzbetreiber

    Von 55 Tiefbauunternehmen hat keines geantwortet

  8. Steuerstreit

    Irland fordert Milliardenzahlung von Apple ein

  9. Zensur

    Skype ist in chinesischen Appstores blockiert

  10. Eizo Flexscan EV2785

    Neuer USB-C-Monitor mit 4K und mehr Watt für Notebooks



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. habe meine Rechner auf AMD ohne A5/Trustzone...

    Shrykull | 00:35

  2. Re: Diesen Test können wir leider nicht durchführen.

    beko | 00:29

  3. Re: Sollen sie halt ihre eigenen Tiefbaufirmen...

    quineloe | 00:26

  4. Re: buffer overflows

    Snowi | 00:20

  5. Re: Solche Lootboxen gibt es doch schon ewig....

    sofries | 00:16


  1. 17:45

  2. 17:20

  3. 17:06

  4. 16:21

  5. 15:51

  6. 15:29

  7. 14:59

  8. 14:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel