Abo
  • Services:

Jugendsoftwarepreis 2005: Schüler entwickeln für Schüler

Programme und Präsentationen sollen Naturwissenschaften spannend vermitteln

Die Klaus Tschira Stiftung ruft auch 2005 wieder kreative Kinder und Jugendliche auf, sich um den Jugendsoftwarepreis zu bewerben. Erneut werden "originelle Programme und pfiffige Präsentationen" gesucht, die junge Tüftler zu Hause oder in der Schule entwerfen, um anderen Schülern die Naturwissenschaften anschaulich und spannend zu vermitteln.

Artikel veröffentlicht am ,

Jugendsoftwarepreis auch 2005 wieder ausgelobt
Jugendsoftwarepreis auch 2005 wieder ausgelobt
Das Thema des Inhalts ist frei wählbar, soll sich aber einem der folgenden Fachgebiete zuordnen lassen: Physik, Chemie, Biologie, Informatik oder Mathematik. Eingereicht werden können interaktive Multimedia-Programme, die "Wissen besonders anschaulich und dadurch unterhaltsam vermitteln, sowie Software mit Simulationen von naturwissenschaftlichen, mathematischen oder informatiknahen Phänomenen und Experimenten." Die Arbeiten können mit gängigen Programmen erstellt oder selbst programmiert werden.

Stellenmarkt
  1. Rhenus Office Systems GmbH, Holzwickede
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau

Die besten Arbeiten sollen von der Stiftung mit Notebooks, PDAs und Software ausgezeichnet werden. Die Stiftung verspricht, die Preisträger bei der Verbreitung ihrer Software zu unterstützen. Am Wettbewerb teilnehmen können alle Schüler in Deutschland, Österreich und der Schweiz - dabei sind Einzelpersonen, Schülergruppen oder ganze Klassen zugelassen.

Einsendeschluss für den Jugendsoftwarepreis 2005 ist der 12. September 2005. Weitere Informationen und Bewerbungsunterlagen finden sich im Internet unter www.jugendsoftwarepreis.de.

Die in der Universitätsstadt Heidelberg ansässige Klaus Tschira Stiftung gGmbH (KTS) fördert Naturwissenschaften, Mathematik und Informatik. Ziel der Stiftung ist es, das Verständnis der Öffentlichkeit für diese Fächer zu fördern. Unterstützt werden Forschungsvorhaben, Schülerprojekte und die Lehre an staatlichen und privaten Hochschulen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)

Folgen Sie uns
       


Fazit zu Shadow of the Tomb Raider

Wir tauchen mit Lara in der Apokalypse ab und verfassen unser Fazit.

Fazit zu Shadow of the Tomb Raider Video aufrufen
Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

    •  /