Abo
  • Services:

Schwingende Fenster: Neue Optik für Linux & Co.

Videovorschau: Neue Generation von X11-Projekten am Horizont

Weltweit arbeiten Open-Source-Entwickler sowie Novell, Red Hat und Sun daran, den X11-Desktop zu modernisieren. Mit Xgl, Luminocity und Enlightenment 17 wird Linux in puncto Grafik-Interface mit anderen kommerziellen Systemen aufschließen und sogar mehr Möglichkeiten der Visualisierung bieten. Golem.de bietet einen Überblick der aktuellen Entwicklungen unter anderem in bewegten Bildern.

Artikel veröffentlicht am ,

Neue Optik für X11
Neue Optik für X11
Mit X.org 6.8 wurde die X-Server-Referenzimplementierung um Pixelformate mit Alpha-Kanal sowie zwei Erweiterungen ergänzt, die es ermöglichen, Programme im nicht sichtbaren Videospeicher darzustellen. Auf diese Bilder können dann beliebige Transformationen angewandt werden, um das für den Nutzer sichtbare Monitorbild zu zeichnen. Dieses als "Compositing" bezeichnete Verfahren erlaubt die bereits von MacOS X bekannten durchsichtigen Fenster und die "Genie-Animationen" beim Verkleinern und Vergrößern der Fenster sowie Exposé - die Darstellung aller offenen Fenster als Minibildchen. Das Zusammenstellen der Fenster sowie die Transformationen übernimmt dabei ein Composition-Manager, der bei KDE 3.4 sowie Gnomes Metacity bereits integriert ist.

Die für die durchsichtigen Operationen nötigen XRender-Funktionen sind bisher jedoch bei kaum einem X11-Treiber hardwarebeschleunigt implementiert. Da die Darstellung so oft mit nur einem Bild pro Sekunde deutlich zu träge wird, finden diese Funktionen noch keinen breiten Einsatz. Lediglich der Binärtreiber von Nvidia sowie experimentelle X-Server, die auf Keith Packards Kdrive-Architektur basieren, bieten hinreichende Beschleunigung. Allerdings gab es für die XRender-Software-Implementierung vor ein paar Tagen einige Modifikationen von Trolltech, welche die sehr langsame Implementierung je nach Anwendungsfall drei- bis achtmal beschleunigen.

Schwingende Fenster: Neue Optik für Linux & Co. 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 69,95€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-68%) 8,99€
  3. 69,99€
  4. 589,99€ (Bestpreis!)

redbullimus 15. Dez 2007

Komisch ich dachte, das schöne beim Open Source ist es, das man abgekupfern, verändern...

Ybs 10. Mai 2006

Lächerlich! Mehr kann jemand, der jeden Tag viel mit Grafiksoftware zu tun hat, nich...

Donny's Freund 27. Apr 2005

Von mir gibts noch ne Pockwuschd dazu.

G.o.D 21. Apr 2005

... dass man den mist auf einem unix system nicht hernehmen MUSS, sondern im gegensatz zu...

Seegurke 21. Apr 2005

Ich habe es mal ausprobiert, bin aber irgendwie nicht mit der konfiguration...


Folgen Sie uns
       


Transparentes, flexibles OLED von LG - Demo (Display Week)

Auf der Display Week 2018 in Los Angeles zeigt LG nach langer Verzögerung erstmals das transparente und flexible OLED. Auf der Veranstaltung hat LG nur eine Ecke mit einer Maschine dauerhaft gebogen. Gut zu sehen ist, dass die Gegenstände hinter dem Panel gut erkennbar, bei aktivem Display aber kaum sichtbar sind.

Transparentes, flexibles OLED von LG - Demo (Display Week) Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

    •  /