• IT-Karriere:
  • Services:

Microsofts Instant-Messaging-Lösung mit BlackBerry-Anbindung

Auch Novell plant Instant-Messaging-Lösung mit BlackBerry-Funktionen

Sowohl Microsoft als auch Novell haben angekündigt, eine Kooperation mit Research In Motion (RIM) einzugehen, um ihre Instant-Messaging-Server künftig mit direkter BlackBerry-Anbindung zu versehen. Dadurch können Unternehmenskunden ihren Mitarbeitern einen direkten Zugriff von BlackBerry-basierten Endgeräten gestatten.

Artikel veröffentlicht am ,

Während Novell den Instant-Messaging-Server GroupWise Messenger um BlackBerry-Funktionen erweitern will, fügt Microsoft eine BlackBerry-Anbindung in den Live Communications Server 2005 ein. Novell gab noch nicht bekannt, wann die mit BlackBerry-Funktionen versehene Version vom GroupWise Messenger erscheinen wird, die Bestandteil der GroupWise 6.5 Collaboration Suite ist, die für Linux, Windows und NetWare angeboten wird.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Magdeburg
  2. ivv GmbH, Hannover

Microsoft verriet immerhin, dass der Live Communications Server 2005 mit BlackBerry-Fähigkeit wohl Ende des Jahres zu erwarten ist. Bis dahin will auch RIM die Arbeiten an einem Client für den Zugriff auf Microsofts Live Communications Server beendet haben.

Zudem kündigte Microsoft an, an einem Client für WindowsCE-Geräte zu arbeiten, mit dem man von unterwegs auf den Live Communications Server 2005 zugreifen kann. Eine erste Beta-Version des Clients soll in der zweiten Jahreshälfte 2005 erscheinen.

Die beiden Instant-Messaging-Lösungen richten sich vor allem an Unternehmenskunden, die ihren Mitarbeitern sicheres Instant-Messaging anbieten wollen. Durch die BlackBerry-Integration können auch von BlackBerry-Endgeräten aus Instant Messages bequem mit anderen Mitarbeitern im Unternehmen ausgetauscht werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sharkoon PureWriter TKL RGB Gaming-Tastatur für 49,90€, Cooler Master Silencio FP 140 PWM...
  2. 119,90€ (Bestpreis!)
  3. mit 279€ Tiefpreis bei Geizhals
  4. (u. a. Total War Three Kingdoms - Royal Edition für 18,49€, Ride 4 für 20,99€, Resident Evil...

Folgen Sie uns
       


Einfache Fluid-Simulation in Blender - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man in 15 Minuten eine Flüssigkeit in Blender animiert.

Einfache Fluid-Simulation in Blender - Tutorial Video aufrufen
The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
    Corsair K60 RGB Pro im Test
    Teuer trotz Viola

    Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
    2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
    3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

    Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
    Vivo X51 im Test
    Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

    Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
    2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
    3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

      •  /