Abo
  • Services:

Microsofts Instant-Messaging-Lösung mit BlackBerry-Anbindung

Auch Novell plant Instant-Messaging-Lösung mit BlackBerry-Funktionen

Sowohl Microsoft als auch Novell haben angekündigt, eine Kooperation mit Research In Motion (RIM) einzugehen, um ihre Instant-Messaging-Server künftig mit direkter BlackBerry-Anbindung zu versehen. Dadurch können Unternehmenskunden ihren Mitarbeitern einen direkten Zugriff von BlackBerry-basierten Endgeräten gestatten.

Artikel veröffentlicht am ,

Während Novell den Instant-Messaging-Server GroupWise Messenger um BlackBerry-Funktionen erweitern will, fügt Microsoft eine BlackBerry-Anbindung in den Live Communications Server 2005 ein. Novell gab noch nicht bekannt, wann die mit BlackBerry-Funktionen versehene Version vom GroupWise Messenger erscheinen wird, die Bestandteil der GroupWise 6.5 Collaboration Suite ist, die für Linux, Windows und NetWare angeboten wird.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Microsoft verriet immerhin, dass der Live Communications Server 2005 mit BlackBerry-Fähigkeit wohl Ende des Jahres zu erwarten ist. Bis dahin will auch RIM die Arbeiten an einem Client für den Zugriff auf Microsofts Live Communications Server beendet haben.

Zudem kündigte Microsoft an, an einem Client für WindowsCE-Geräte zu arbeiten, mit dem man von unterwegs auf den Live Communications Server 2005 zugreifen kann. Eine erste Beta-Version des Clients soll in der zweiten Jahreshälfte 2005 erscheinen.

Die beiden Instant-Messaging-Lösungen richten sich vor allem an Unternehmenskunden, die ihren Mitarbeitern sicheres Instant-Messaging anbieten wollen. Durch die BlackBerry-Integration können auch von BlackBerry-Endgeräten aus Instant Messages bequem mit anderen Mitarbeitern im Unternehmen ausgetauscht werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 0,95€
  2. 58,99€
  3. 199€ + Versand (Bestpreis!)
  4. 275€ (Vergleichspreis ab 409,95€) - inkl. Monster Hunter: World

Folgen Sie uns
       


Die ersten 15 Minuten von Red Dead Online - Gameplay

Der Einstieg in Red Dead Online fühlt sich an wie ein Abstieg, zumindest für die, die in der Solokampagne von Red Dead Redemption 2 bereits weit gespielt haben.

Die ersten 15 Minuten von Red Dead Online - Gameplay Video aufrufen
Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

Privatsphäre: Kaum wird die App geöffnet, landen Daten bei Facebook
Privatsphäre
"Kaum wird die App geöffnet, landen Daten bei Facebook"

Viele Apps schicken ohne Zustimmung Daten an das soziale Netzwerk Facebook. Frederike Kaltheuner von der Organisation Privacy International erklärt, wie Nutzer sich wehren können.
Ein Interview von Hakan Tanriverdi

  1. Facebook 15.000 Moderatoren und ein lückenhaftes Regelwerk
  2. Facebook Netflix und Spotify bekamen Zugriff auf private Nachrichten
  3. Datenschutz Löschen des Tracking-Verlaufs auf Facebook macht Probleme

Linux-Kernel CoC: Endlich normale Leute
Linux-Kernel CoC
Endlich normale Leute

Als Linus Torvalds sich für seine Unflätigkeit entschuldigte und auch die Linux-Community Verhaltensregeln erhielt, fürchteten viele, die Hölle werde nun zufrieren und die Community schwer beschädigt. Stattdessen ist es eigentlich ganz nett geworden dort.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Kernel ZFS für Linux bekommt GPL-Probleme
  2. Betriebssysteme Linux 5.0rc1 kommt mit Freesync und Adiantum
  3. Retpoline Linux-Kernel soll besseren Spectre-Schutz bekommen

    •  /