Abo
  • Services:

Erstes Bild der Half-Life-2-Erweiterung Aftermath

Half Life 2: Aftermath kommt im Sommer - zumindest über Steam

Kurz nachdem Valve offiziell die erste offizielle Erweiterung für den erfolgreichen Shooter Half-Life 2 angekündigt hat, gibt es das erste Bild von "Half-Life 2: Aftermath". In Aftermath, das zumindest über Steam zu einem noch nicht genannten Preis kommen soll, gilt es, aus der "City 17" zu flüchten, die nach der Zerstörung der Zitadelle durch den vom Spieler gesteuerten Gordon Freeman in die Luft zu fliegen droht.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Hintergrund des Aftermath-Screens: Mutierter Mensch oder Alien?
Im Hintergrund des Aftermath-Screens: Mutierter Mensch oder Alien?
Half-Life 2: Aftermath soll einige interessante Story-Veränderungen mit sich bringen, City 17 soll sich zu etwas anderem wandeln und einige Überraschungen bergen. Ob man nun Gordon oder einen der anderen Hauptcharaktere spielt, bleibt noch unklar - zur Veröffentlichung des ersten Screenshots hieß es seitens Valve allerdings, dass Aftermath Gordon Freeman's Abenteuer weiterführt und als neue Spielepisode im Sommer 2005 angeboten wird. Ob die Erweiterung nur über den Download- und Authentifizierungsdienst Steam oder auch über den Handel vertrieben werden wird, ist derzeit nicht bekannt. Ohne Steam lässt sich auch der atmosphärische Einzelspieler-Modus Half-Life 2 nicht spielen, was zwar mittlerweile entschärft wurde, aber dennoch mit Kritik und in Deutschland auch schon mit einer späten, aber erfolgreichen Abmahnung durch Verbraucherschützer bedacht wurde.

Half-Life 2: Aftermath
Half-Life 2: Aftermath
Mehr zum trotz Steam-Kritik gelungenen Shooter Half-Life 2 findet sich im Testbericht vom November 2004. Da die bald aufgewertete Source-Engine recht leistungsfähig ist, die Entwicklertools nun noch ausgereifter sind und wohl erst in einigen Jahren mit einem dritten Teil zu rechnen ist, will Valve bis dahin noch einige Erweiterungen für Half-Life 2 anbieten. Davon abgesehen produziert auch die Fangemeinde fleißig Single- und Multiplayer-Mods für das Spiel, wie etwa unter ModDB.com oder Half-Life 2 Files zu sehen ist.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

ich <.< 10. Mai 2007

wenn ich mich nicht täusche ist das ein jäger... sieht man aus der nähe in hl2 episode 1...

tobold 26. Apr 2005

Da wart ich auch schon sehnsüchtig drauf. Aber solange tuts das "alte" DoD

- 19. Apr 2005

Schade dass es (fast) keine Spiele mit Coop-Modus mehr gibt ...


Folgen Sie uns
       


ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018)

Das Axon 9 Pro ist ZTEs erstes Smartphone nach der Beinahe-Pleite. In einem ersten Hands on hat uns das Gerät gut gefallen - besonders bei dem Preis von 650 Euro.

ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Virtuelle Realität: Skin-Handel auf Basis von Blockchain
Virtuelle Realität
Skin-Handel auf Basis von Blockchain

Vlad Panchenko hat als Gaming-Unternehmer Millionen gemacht. Jetzt entwickelt er ein neues Blockchain-Protokoll. Heute kann man darüber In-Game Items sicher handeln, in der anrückenden VR-Zukunft aber alles, wie er glaubt.
Ein Interview von Sebastian Gluschak

  1. Digital Asset Google und Startup bieten Blockchain-Programmiersprache an
  2. Illegale Inhalte Die Blockchain enthält Missbrauchsdarstellungen

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


      •  /