Abo
  • Services:
Anzeige

Opera 8.0 - Per Sprachbefehl im Internet surfen

Web-Browser mit stark überarbeiteter Oberfläche

Nach etlichen Vorabversionen steht Opera 8.0 als Final-Version für die Plattformen Windows, Linux, FreeBSD und Solaris zum Download bereit. Die Windows-Version gibt es bereits mit deutschsprachiger Oberfläche. Als wesentliche Neuerung bietet Opera 8.0 nun eine Sprachsteuerung, die allerdings nur in der Windows-Version zu finden ist. Auf allen Plattformen erhielt die Oberfläche massive Veränderungen, womit die Effizienz und die Übersichtlichkeit der Software verbessert werden soll.

Opera 8.0
Opera 8.0
Zunächst hatte Opera Software dem neuen Browser die Versionsnummer 7.60 verpasst und eine Reihe von Vorabversionen dafür veröffentlicht, nachdem die Software später die Version 8.0 bekam. Mit der Erhöhung der Versionsnummer vor dem Punkt wollen die Norweger dokumentieren, dass es umfangreiche Änderungen an dem Browser gegeben hat.

Anzeige

Opera 8.0
Opera 8.0
Eine aufsehenerregende Neuerung in Opera 8.0 stellt die Möglichkeit dar, nicht nur den Browser mit Sprachbefehlen zu steuern, sondern auch per Stimme in Webseiten zu navigieren. Allerdings bleibt diese Funktion auch in den Final-Versionen Nutzern von Opera 8.0 vorbehalten, die den Browser mit Windows 2000 oder XP nutzen. Den Opera-Versionen für andere Plattformen fehlt diese Möglichkeit somit weiterhin. Außerdem versteht die Sprachsteuerung weiterhin nur englischsprachige Kommandos und kommt nicht mit anderen Sprachen klar.

Opera 8.0
Opera 8.0
Wann andere Sprachen unterstützt werden, hängt vor allem von Operas Kooperationspartner IBM ab, wie Opera-CEO Jon S. von Tetzchner im Gespräch mit Golem.de verriet.

Für den Einsatz der Sprachsteuerung in Opera 8.0 müssen zunächst weitere Daten nachgeladen werden, weil der Hersteller die Daten nicht in das Programm integriert hat, um das Download-Archiv kompakt zu halten. Dadurch müssen nur die Anwender die Sprachkomponenten herunterladen, die diese auch einsetzen wollen. Dies erfolgt nach Rückfrage, sobald die Sprachsteuerung in den Optionen von Opera eingeschaltet wurde.

Opera 8.0
Opera 8.0
Nach erfolgreicher Installation der Sprachsteuerfunktionen lässt sich die gesamte Opera-Oberfläche per Sprache bedienen, man kann so aber auch innerhalb von Webseiten navigieren. Somit braucht man also weder zu Maus noch Tastatur zu greifen, um mit Opera im Internet zu surfen. Die Sprachoption kann per Knopf- oder Tastendruck zugeschaltet werden sowie auf Wunsch auch generell aktiviert sein. Für die Steuerung des Browsers müssen die betreffenden Befehle immer mit einem vorangestellten "browser" eingeleitet werden, um Überschneidungen mit Sprachkommandos in einer Webseite zu verhindern.

Opera 8.0 - Per Sprachbefehl im Internet surfen 

eye home zur Startseite
bhe 20. Apr 2005

Danke für die Info, das hatte ich ganz überlesen. Die Opera-Website ist in dieser...

Chaoswind 20. Apr 2005

Aehm, ich glaube du willst meine Antwort noch mal Lesen und sie verstehen. Was du...

Randal 20. Apr 2005

ja lol, das war wieder zu einfach für mich :P

ip (Golem.de) 20. Apr 2005

wir waren eigentlich genau im Zeitplan, denn Opera 8.0 wurde am Dienstag Morgen...


Marco Gabriel / 24. Apr 2005

Ist Opera wirklich der bessere Browser?

filesharing-news.de - P2P, MP3, DSL, VoIP ... / 23. Apr 2005



Anzeige

Stellenmarkt
  1. KVM ServicePlus - Kunden- und Vertriebsmanagement GmbH, Halle
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  3. FIZ Karlsruhe - Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur GmbH, Karlsruhe
  4. KDO Service GmbH, Oldenburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,00€ USK 18
  2. (-72%) 5,55€
  3. 1,29€

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  2. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  3. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  4. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  5. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  6. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz

  7. Basemental

    Mod erweitert Die Sims 4 um Drogen

  8. Verschlüsselung

    TLS 1.3 ist so gut wie fertig

  9. Colt Technology

    Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen

  10. Robotik

    Defekter Robonaut kommt zurück zur Erde



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

  1. Re: Das icht nicht lache

    plutoniumsulfat | 02:21

  2. Re: Wasserstoff wäre billiger

    User_x | 02:20

  3. Re: Was ist der Unterschied zu Skype?

    treysis | 02:20

  4. Re: schlechter Artikel - völlig falsch interpretiert!

    xenofit | 01:42

  5. Re: Sinnlos & Gefährlich

    limo_ | 01:25


  1. 19:40

  2. 14:41

  3. 13:45

  4. 13:27

  5. 09:03

  6. 17:10

  7. 16:45

  8. 15:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel