Abo
  • Services:

Opera 8.0 - Per Sprachbefehl im Internet surfen

Opera 8.0
Opera 8.0
Auch der RSS-Client in Opera wurde überarbeitet und unterstützt nun News-Feeds im Atom-Format. Generell lassen sich RSS-Feeds nun leichter integrieren, weil Opera in der Adresszeile ein RSS-Icon einblendet, wenn die betreffende Webseite RSS-Inhalte bereitstellt. Dadurch genügt ein Klick, um ein entsprechendes RSS-Feed bequem einzubinden. Wie beim E-Mail-Client erscheint auch der Menüeintrag für den RSS-Feed erst dann, wenn ein News-Feed aktiviert wurde.

Stellenmarkt
  1. ALBA Nordbaden GmbH, Karlsruhe
  2. SHW Automotive GmbH, Aalen, Bad Schussenried

Opera 8.0
Opera 8.0
Einige Optimierungen hat auch der E-Mail-Client in Opera erfahren, der nun mit einem überarbeiteten IMAP4-Support versehen ist. Im E-Mail-Client wurde zudem der Umgang mit Anhängen überarbeitet, so dass nun auch mehrere angehängte Dateien mit einem Befehl gespeichert werden können. Angehängte Bilder werden außerdem in den Nachrichtentext eingeblendet und es wurde der Umgang mit Kontakten verbessert, die mehrere E-Mail-Adressen enthalten. Außerdem trägt Opera automatisch die notwendigen Werte ein, wenn ein Anwender ein Gmail-Konto in Opera einträgt. Eine Reihe kleinerer Änderungen hat auch der im Browser enthaltene IRC-Client erfahren.

Opera 8.0
Opera 8.0
Großen Missmut könnte sich Opera bei Nutzern zuziehen, welche die Tastensteuerung des Browsers intensiv nutzen. Denn einige der Standardbefehle wurden umbelegt und lassen sich über die bisherigen Kürzel nicht mehr aufrufen. So kann der Bild-Lade-Modus nicht mehr durch Druck auf die Taste "g" gewechselt werden, sondern man muss nun Shift+i betätigen. Eine Reihe anderer Befehle wurde ebenfalls umbelegt, worüber ein Knowledge-Base-Artikel auf den Opera-Seiten informiert.

Zudem wurden verschiedene kleine Änderungen an Opera vorgenommen. So wurde das Webseiten-Kontextmenü aufgeräumt, in dem keine Frame- und Hintergrund-Menüs mehr erscheinen, wenn die betreffende Seite keine Frames oder Hintergrundbilder enthält. Erweitert wurde zudem die Favicons-Unterstützung, die nun entsprechende Seitenbilder auch in den Suchfeldern, im globalen Verlauf sowie im Adressverlauf einblendet. Der Download-Manager kann nun so konfiguriert werden, dass er sich bei einem Download in den Hintergrund legt. Bislang gab es nur die Möglichkeit, den Download-Manager in den Vordergrund springen zu lassen oder ihn ganz auszublenden.

 Opera 8.0 - Per Sprachbefehl im Internet surfenOpera 8.0 - Per Sprachbefehl im Internet surfen 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

bhe 20. Apr 2005

Danke für die Info, das hatte ich ganz überlesen. Die Opera-Website ist in dieser...

Chaoswind 20. Apr 2005

Aehm, ich glaube du willst meine Antwort noch mal Lesen und sie verstehen. Was du...

Randal 20. Apr 2005

ja lol, das war wieder zu einfach für mich :P

ip (Golem.de) 20. Apr 2005

wir waren eigentlich genau im Zeitplan, denn Opera 8.0 wurde am Dienstag Morgen...


Folgen Sie uns
       


Dragon Quest 11 - Test

Der 11. der Teil der Dragon-Quest-Reihe bleibt bei den Wurzeln der über 30 Jahre alten Serie und macht damit fast alles richtig.

Dragon Quest 11 - Test Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /