Abo
  • Services:
Anzeige

Opera 8.0 - Per Sprachbefehl im Internet surfen

Opera 8.0
Opera 8.0
Neben der Sprachsteuerung beherrscht der Browser auch die Möglichkeit, Inhalte von Webseiten vorzulesen. Für die Sprachbefehle unterstützt Opera XHTML+Voice 1.2 sowie das CSS3 Speech Module. Als Voraussetzungen für die Sprachsteuerung sind natürlich eine Soundkarte sowie daran angeschlossene Lautsprecher und ein Mikrofon erforderlich; im Browser selbst muss JavaScript aktiviert sein. Auf einem speziellen Bereich auf Operas Webseiten findet man alle notwendigen Informationen zu der Sprachsteuerung.

Anzeige

Opera 8.0
Opera 8.0
Nutzer von Opera 7.5x oder älter werden Opera 8.0 kaum wieder erkennen, denn die Norweger haben umfangreiche Änderungen an der Oberfläche vorgenommen. So wurden etliche Menüeinträge zusammengefasst, womit dem Browser seine auf den ersten Blick unübersichtlich wirkende Erscheinung genommen werden soll. Außerdem wurden einige der bislang in der Adresszeile beheimateten Funktionen verlagert. So erreicht man die Lesezeichen und die im Browser eingestellte Homepage in einem neuen von Opera als "Start-Leiste" bezeichneten Bereich, der als Drop-Drown-Fenster erscheint, sobald der Fokus auf dem Browser-Adressfeld liegt. Dort findet man auch die neue Funktion, bequem auf die zehn meistbesuchten Webseiten zuzugreifen.

Opera 8.0
Opera 8.0
Die bisherigen Funktionen zur Beeinflussung der Anzeige von Bildern in Webseiten sowie das Umschalten zwischen Autoren- und Benutzermodus wurden in eine eigene Anzeigeleiste ausgelagert, an die man gelangt, wenn man auf das Brillen-Symbol am rechten Rand der Adresszeile klickt. Dort befinden sich auch Funktionen für das Suchen innerhalb von Webseiten sowie die Umschaltoption für die Sprachsteuerung. Ferner verbirgt sich hier auch die Neuerung "Fit to width", zu Deutsch "an Seitenbreite anpassen", womit jede Webseite so umformatiert wird, dass kein horizontales Scrollen erforderlich ist. Das gilt auch dann, wenn die Webseite breiter ist als die aktuell gewählte Auflösung, da der Browser alle Webseiten entsprechend umformatiert.

Opera 8.0
Opera 8.0
Eine weitere auffällige Neuerung findet man im Programmmenü, das nun um einige Einträge erleichtert wurde. So kennt Opera 8.0 in der Standard-Konfiguration kein Navigations- und Fenster-Menü mehr, deren Befehle nun im Kontextmenü der Fensterleiste stecken. In der Fensterleiste befindet sich ferner nun ein Mülleimer, um darüber geschlossene Webseiten oder abgewiesene Pop-up-Fenster aufrufen zu können. Zudem sind die Menüeinträge für E-Mail-Funktionen sowie RSS-Feeds zunächst nicht enthalten und werden erst aktiviert, sobald entsprechende E-Mail-Konten respektive RSS-Feeds aktiviert wurden.

 Opera 8.0 - Per Sprachbefehl im Internet surfenOpera 8.0 - Per Sprachbefehl im Internet surfen 

eye home zur Startseite
bhe 20. Apr 2005

Danke für die Info, das hatte ich ganz überlesen. Die Opera-Website ist in dieser...

Chaoswind 20. Apr 2005

Aehm, ich glaube du willst meine Antwort noch mal Lesen und sie verstehen. Was du...

Randal 20. Apr 2005

ja lol, das war wieder zu einfach für mich :P

ip (Golem.de) 20. Apr 2005

wir waren eigentlich genau im Zeitplan, denn Opera 8.0 wurde am Dienstag Morgen...


Marco Gabriel / 24. Apr 2005

Ist Opera wirklich der bessere Browser?

filesharing-news.de - P2P, MP3, DSL, VoIP ... / 23. Apr 2005



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über unternehmensberatung monika gräter, Augsburg
  2. über Hays AG, Raum Würzburg, Mannheim
  3. STAUFEN.AG, Köngen
  4. Bundeskriminalamt, Wiesbaden


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 237,90€ + 5,99€ Versand
  2. 599€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Sicherheitslücken

    Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre

  2. Nightdive Studios

    Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt

  3. FTTH

    Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude

  4. Programmiersprache

    Go 1.10 cacht besser und baut Brücken zu C

  5. Letzte Meile

    Telekom macht Versuche mit Fixed Wireless 5G

  6. PTI und IBRS

    FreeBSD erhält Patches gegen Meltdown und Spectre

  7. Deutsche Telekom

    Huawei und Intel zeigen Interoperabilität von 5G

  8. Lebensmittel-Lieferservices

    Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"

  9. Fertigungstechnik

    Intel steckt Kobalt und 4,5 Milliarden US-Dollar in Chips

  10. Homepod im Test

    Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update
  2. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  3. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet

Razer Kiyo und Seiren X im Test: Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
Razer Kiyo und Seiren X im Test
Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  1. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  2. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet
  3. Razer Akku- und kabellose Spielemaus Mamba Hyperflux vorgestellt

Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

  1. Re: Besteht denn abseits von Großstadt-Hipstern...

    Teebecher | 22:59

  2. Re: Gut so

    Seroy | 22:57

  3. Re: Klangvergleich zu echten Lautsprechern?

    Seizedcheese | 22:54

  4. Re: Totgeburt ...

    Das... | 22:48

  5. Re: Das kann nicht in D klappen

    Sharra | 22:43


  1. 18:27

  2. 18:09

  3. 18:04

  4. 16:27

  5. 16:00

  6. 15:43

  7. 15:20

  8. 15:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel