Abo
  • IT-Karriere:

Apple präsentiert Shake in neuer Version

Shake 4 bringt Profi-Effekte für die Film- und Werbeindustrie

Apple hat mit Shake 4 auf der NAB2005 in Las Vegas eine neue Version der Compositing-Software vorgestellt, mit der sich visuelle Effekte für Film und Fernsehen erzeugen lassen. Durch 3D-Multiplan-Compositing sollen 3D-Modelle noch realistischer werden und zudem eine beschleunigte Berechnung bieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Das neue OpenGL-beschleunigte 3D-Multiplan-Compositing verbindet Live-Action sowie 3D-CGI-Ebenen mit gesteigertem Realismus, verspricht Apple. Nahtlos in die Node-Vorschau integriert, arbeitet das 3D-Compositing mit der gleichen Oberfläche, der gleichen Geschwindigkeit und Qualität wie im 2D-Bereich.

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. Dataport, verschiedene Standorte

Shake 4 kann unbegrenzt viele Ebenen und Kameras räumlich positionieren, drehen und animieren, um die Arbeit damit zu vereinfachen. Eine optische Flow-Technik setzt auf eine pixelgenaue Bildanalyse, um automatisch perfekte und stabile Ergebnisse zu liefern. Cutter und Visual-Effects-Künstler können die Geschwindigkeit jedes Clips anpassen und so eine entsprechend hohe Qualität erzielen.

Die Software kann Material wieder nutzbar machen, indem automatisch Jitter von statischen Einstellungen entfernt wird und missglückte Szenenschwenks korrigiert werden, ohne dazu Tracking Points zu setzen. Eine Truelight-Monitor-Kalibration sorgt für Farbkonsistenz zwischen Computerdisplay und dem Erscheinungsbild auf Film. Mit Shake 4 lassen sich Visual-Effects-Berechnungen auf einen Xserve-Cluster oder einer Gruppe von PowerMac G5 Computer verteilen, um die Leistung zu erhöhen.

Apple will Shake 4 im Juni 2005 in den Handel bringen und die Software dann für 2.899,- Euro anbieten. Ein Upgrade kostet 969,- Euro.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-25%) 44,99€
  2. 39,99€
  3. (-79%) 12,50€
  4. (u. a. Wolfenstein: Youngblood, Days Gone, Metro Exodus, World War Z)

brawler 19. Apr 2005

naja...wieviele dieser Counterstrike-Kiddies zocken schon auf einem Mac? Diese...


Folgen Sie uns
       


Doom 1 in der Doom 3 Engine angespielt

Doom Reborn benötigt eine Vollversion von Doom 3 und ist bei moddb.com kostenlos erhältlich. Die Mod wurde von Michael Hanlon entwickelt.

Doom 1 in der Doom 3 Engine angespielt Video aufrufen
Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

    •  /