Abo
  • Services:
Anzeige

Ältere Menschen drängen ins Internet

Internetnutzung der Älteren wächst überdurchschnittlich

Die Internetnutzung in der deutschen Bevölkerung nimmt weiter zu, sei es für berufliche oder private Zwecke. Das gilt nicht nur für junge Menschen, sondern - wenngleich auf erheblich niedrigerem Niveau - auch für die ältere Bevölkerung, so das Statistische Bundesamt.

Rund 22 Prozent der über 54-Jährigen seien im ersten Quartal 2004 online gegangen, 2002 waren es erst 16 Prozent. Zum Vergleich: Von der Gesamtbevölkerung ab zehn Jahren waren 58 Prozent im Internet. Die Zunahme bei den Älteren liegt mit 38 Prozent aber deutlich über dem Zuwachs in der Bevölkerung ab zehn Jahren mit einem Plus von 26 Prozent gegenüber 2002.

Anzeige

Die Internetbeteiligung bei den 55- bis unter 64-Jährigen lag im ersten Quartal 2004 bei 36 Prozent. Von den über 64-Jährigen, die in der Regel auch über das Berufsfeld nicht mehr in Kontakt mit dem Internet kommen, nutzt hingegen nur gut jeder Zehnte (11 Prozent) das Internet.

Männer in den höheren Altersgruppen sind dem Internet gegenüber dabei aufgeschlossener als die gleichaltrigen Frauen. Im ersten Quartal 2004 gingen 44 Prozent der 55- bis 64-jährigen Männer gegenüber 29 Prozent der Frauen online. Bei den über 64-Jährigen öffnet sich die Schere noch weiter: In diesem Alter fällt der Anteil der Internet nutzenden Männer mit 19 Prozent dreimal so hoch aus wie bei den Frauen (6 Prozent). In jüngerem und mittlerem Alter ist die Internetnutzung von Männern und Frauen dagegen annähernd gleich.

Das Internet wird aber mit zunehmendem Alter weniger intensiv genutzt. Weit über die Hälfte der Internet nutzenden Personen im Alter von 15 bis 34 Jahren ist täglich oder fast täglich online. Bei den Onlinern über 54 Jahren gehört der Gang ins Internet bei 43 Prozent zum Alltag. Auch die wöchentliche Nutzungsdauer nimmt in den höheren Altersgruppen insgesamt ab: 28 Prozent der 15- bis 34-Jährigen, aber nur 12 Prozent der über 54-Jährigen verbringen mehr als fünf Stunden pro Woche im Internet.

Insgesamt betrachtet schöpfen Ältere, die das Internet nutzen, in den Bereichen Information, Kommunikation, E-Commerce oder E-Government eine breite Palette der Möglichkeiten aus. Auch dabei zeichnen sich hohe Übereinstimmungen in den beiden höchsten Altersgruppen ab. Im Vergleich zu den Jüngeren werden Unterschiede am ehesten in Einzelaspekten deutlich. So zum Beispiel beim Chatten über das Internet, das für 60 Prozent der 15- bis 24-Jährigen, aber nur für 12 Prozent der über 64-jährigen Onliner attraktiv ist. Oder umgekehrt in Bezug auf Reisedienstleistungen im Internet, die von 59 Prozent der über 64-Jährigen, aber lediglich von 36 Prozent der 15- bis 34-jährigen Internetnutzerinnen und -nutzer in Anspruch genommen werden.


eye home zur Startseite
derPate 19. Apr 2005

Ich finde die ständige Diskriminierung der alten Bevölkerungsschicht wirklich abstoßend...

PT2066.7 18. Apr 2005

Stimmt exakt. Fast alle Privatuser am PC, die ich nebenbei auch noch betreue, die sind...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über JobLeads GmbH, Villingen-Schwenningen
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. REGUMED Regulative Medizintechnik GmbH, Planegg Raum München
  4. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte


Anzeige
Top-Angebote
  1. 144,44€
  2. 2,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. Blackberry Key One

    Android-Smartphone mit Hardware-Tastatur kostet viel

  2. Arrow Launcher 3.0

    Microsofts Android-Launcher braucht weniger Energie und RAM

  3. Die Woche im Video

    Angeswitcht, angegriffen, abgeturnt

  4. Hardlight VR Suit

    Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen

  5. Autonomes Fahren

    Der Truck lernt beim Fahren

  6. Selektorenaffäre

    BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben

  7. Kursanstieg

    Bitcoin auf neuem Rekordhoch

  8. Google-Steuer

    Widerstand gegen Leistungsschutzrecht auf EU-Ebene

  9. Linux-Kernel

    Torvalds droht mit Nicht-Aufnahme von Treibercode

  10. Airbus A320

    In Flugzeugen wird der Platz selbst für kleine Laptops knapp



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Hyperloop-Challenge: Der Kompressor macht den Unterschied
Hyperloop-Challenge
Der Kompressor macht den Unterschied
  1. Arrivo Die neuen alten Hyperlooper
  2. SpaceX Die Bayern hyperloopen am schnellsten und weitesten
  3. Hyperloop HTT baut ein Forschungszentrum in Toulouse

Merkels NSA-Vernehmung: Die unerträgliche Uninformiertheit der Kanzlerin
Merkels NSA-Vernehmung
Die unerträgliche Uninformiertheit der Kanzlerin
  1. Apple Planet der affigen Fernsehshows
  2. München Wie Limux unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wird
  3. Glasfaser Nun hängt die Kabel doch endlich auf!

Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2): 4K-Hardware ist nichts für Anfänger
Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2)
4K-Hardware ist nichts für Anfänger
  1. Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 1) 4K-Filme verzeihen keine Fehler
  2. Deutsche Verkaufszahlen Unberechtigter Jubel über die UHD-Blu-ray
  3. 4K Blu-ray Sonys erster UHD-Player kommt im Frühjahr 2017

  1. Re: Ich vermisse die Meckerer...

    motzerator | 06:24

  2. Re: sehr clever ... MS

    quasides | 05:41

  3. Re: Wenn das Gerät wenigstens BlackberryOS hätte...

    mxrd | 05:22

  4. Re: Wie soll man das verstehen?

    GenXRoad | 04:23

  5. Re: Und? Dafür sind sie da.

    bombinho | 02:06


  1. 20:21

  2. 11:57

  3. 09:02

  4. 18:02

  5. 17:43

  6. 16:49

  7. 16:21

  8. 16:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel