Abo
  • Services:

Angetestet: Kabellose Multimedia-Hardware bei Plus

Das dritte Gerät im Bunde ist das TG050 Air Surround und wird von TeleGent als Mittel für die kabellose Anbindung der beiden Rücklautsprecher einer Dolby-5.1-Anlage beworben. Im Paket enthalten sind zwei Geräte mit jeweils eigenem externem Netzteil, ein Sender und ein Empfänger mit Verstärker und Lautstärkeregler. Am Sender wird per Cinch-Kabel die Tonquelle (linker + rechter Kanal) angeschlossen, etwa ein DVD-Player, Verstärker, ein MP3-Player oder eine Soundkarte, am Empfänger werden die Rücklautsprecher ebenfalls per Cinch angeschlossen.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Frankfurt am Main
  2. Bosch Gruppe, Ludwigsburg

Screenshot #04
Screenshot #04
Nachdem beide Geräte angeschaltet wurden und sie sich gegenseitig gefunden haben (für beide Kanäle gibt es eine eigene blaue Status-LED), wird das Tonsignal der Quelle kabellos zwischen den beiden Geräten übertragen. Zwar wird analoges Audio eingespeist, dies wird jedoch im Gerät digitalisiert, per Bluetooth übertragen und dann wieder analog ausgegeben - und das in zumindest subjektiv guter Qualität. Damit die Verzögerung nicht zu stark wird, verzichteten die Entwickler auf die Übertragung des Bluetooth-Headers, womit lediglich einige Millisekunden Verzögerung auftreten sollen. Dass es sie gibt, merkt man allerdings nur, wenn etwa der linke Front-Lautsprecher per Kabel und der rechte per Funk angebunden werden - im Test kam es dann zu einem Hall-Effekt, zum Kanon zum Glück nicht.

Plus bietet das drahtlose Audioübertragungssystem zum Preis von 99,- Euro an. Wer das TG050 Air Surround nicht bei Plus ergattern kann, findet ein baugleiches Gerät im Angebot von Yakumo. Dort wurde das System zur CeBIT 2005 im März als Vorseriengerät demonstriert. Wer seine Lautsprecher kabellos - etwa zum Vermeiden von Stolperfallen oder die Dielen verunstaltende Kabelstränge - anbinden will, scheint mit dem TG050 nicht viel falsch machen zu können.

Alle drei TeleGent-Produkte sollen ab dem 25. April 2005 in begrenzter Stückzahl bei Plus erhältlich sein.

 Angetestet: Kabellose Multimedia-Hardware bei Plus
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 194,90€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)
  2. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  3. 149€ (Bestpreis!)
  4. täglich neue Deals bei Alternate.de

Sven Beyer 03. Sep 2007

Grüsse Aus Dresden Ich benutze dazu von Linksys die NSLU2 mit speicherstick und...

neuer_gast 25. Jul 2006

genau DAS habe ich auch. vor dem update waren es 2 verschiedene. nach dem update...

turbatu 17. Mai 2005

Pluto is a new, open source smart home solution that seamlessly integrates: 1) media...

DF 23. Apr 2005

Bekanntermassen heisst bei Apple das Kürzel PnP wirklich "Plug and Play" und nicht "Plug...

themmm 22. Apr 2005

Hi! Hat mit Linux an sich nichts zu tun. Für eine ausführliche Beschreibung siehe: http...


Folgen Sie uns
       


iOS 12 angesehen

Das neue iOS 12 bietet Nutzern die Möglichkeit, die Bildschirmzeit besser kontrollieren und einteilen zu können. Auch Siri könnte durch die Kurzbefehle interessanter als bisher werden.

iOS 12 angesehen Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

    •  /