Abo
  • Services:

Spielebranche: Der VUD ist tot, es lebe der VUD?

Initiative für gemeinsamen Unterhaltungssoftwareverband

Obwohl die Auflösung des Verbands der Unterhaltungssoftware Deutschland (VUD) e.V. bereits Ende 2004 beschlossen wurde, hat sich nun innerhalb der aktuellen VUD-Mitgliedschaft eine Initiative für einen auch weiterhin breit aufgestellten Unterhaltungssoftwareverband in Deutschland gebildet. Auslöser dafür sei die Tatsache, dass der neu gegründete Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware (BIU) und die verschiedenen Entwicklerverbände lediglich Interessenvertretungen für bestimmte Marktteilnehmersegmente bieten würden.

Artikel veröffentlicht am ,

Gegenüber Golem.de erklärte ein VUD-Sprecher, dass die BIU bisher nur große Publisher vertrete. "Unter Berücksichtigung der branchenrelevanten Kernthemen wurde daher von den Initiatoren in den letzten Wochen ein Konzeptvorschlag für eine gemeinsame Vertretung aller beteiligten Marktteilnehmer entwickelt", heißt es auf der Website des VUD. Das Konzept soll am 21. April 2005 präsentiert und diskutiert werden.

Stellenmarkt
  1. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München
  2. Lidl Digital, Neckarsulm

Dazu die Initiatoren Martina Strack vom spezialisierten Marketing-Unternehmen Selling Points und Wolfram von Eichborn von der PR-Agentur Between Us!: "Die Branche benötigt ein gemeinsames Sprachrohr und liegt im Interesse aller Marktteilnehmer: Wir laden daher alle interessierten Unternehmen herzlich ein und freuen uns auf eine konstruktive Versammlung."

Mehr zur Initiative und der geplanten Versammlung kann vom VUD in Erfahrung gebracht werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 449€
  3. und 25€ Steam-Gutschein erhalten

Folgen Sie uns
       


Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test

Das Honor 10 unterbietet den Preis des Oneplus 6 und bietet dafür ebenfalls eine leistungsfähige Ausstattung.

Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

    •  /