Abo
  • Services:

IBM leicht im Plus

Guter Start, aber schwaches Geschäft zum Quartalsende

IBM konnte seinen Gewinn im ersten Quartal von 1,36 Milliarden US-Dollar im Vorjahr auf 1,41 Milliarden US-Dollar steigern. Auch der Umsatz legte leicht von 22,2 auf 22,9 Milliarden US-Dollar zu.

Artikel veröffentlicht am ,

Vor allem zum Ende des Quartals habe das Geschäft nachgelassen, während man das Jahr stark begonnen hatte, so Samuel J. Palmisano, IBMs Chairman und Chief Executive Officer.

Dabei konnte IBM in den Bereichen Global Services und Software zulegen, der Bereich Hardware blieb fast unverändert und die Sparte Global Financing verbuchte ein Minus von 12 Prozent. Zum Ende des ersten Quartals verfügte IBM trotz umfangreicher Aktienrückkäufe über liquide Mittel in Höhe von 8,7 Milliarden US-Dollar.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. 4,25€
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  4. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)

Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  2. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben
  3. Verkehr Porsche entwickelt Lufttaxi

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
    3D-Druck on Demand
    Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

    Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
    Ein Praxistest von Achim Sawall


        •  /