• IT-Karriere:
  • Services:

Private TV-Sender in Nordhessen nicht mehr über Antenne

DVB-T: Zu teure Verbreitung außerhalb von Ballungsräumen

Ab Montag, dem 18. April 2005, können die privaten TV-Programme in Nordhessen nicht mehr über die normale Dachantenne empfangen werden. Die Sendesignale von ProSieben, RTL, RTL 2, Sat.1 und VOX werden in der Nacht vom 17. auf den 18. April abgeschaltet. Grund ist das mangelnde Interesse der Privatsender am digitalen Antennenfernsehen DVB-T.

Artikel veröffentlicht am ,

Die privaten Fernsehsender haben die analoge terrestrische Verbreitung ihrer Fernsehprogramme überall sukzessive aufgegeben, so die Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk (LPR Hessen). Der Grund: Der Großteil der Fernsehzuschauer verfügt über Kabel- oder Satelliten-Direktempfang.

Stellenmarkt
  1. meap GmbH, Witten
  2. Siegwerk Druckfarben AG & Co. KGaA, Siegburg

Die Hessische Landesmedienanstalt hatte sich nach Eigenangaben dafür eingesetzt, dass die Privaten - wie schon im Rhein-Main-Gebiet - auch in Nordhessen ihre Programme digital terrestrisch verbreiten. Insbesondere die Senderfamilien von RTL und ProSiebenSat.1 haben aus Kostengründen davon Abstand genommen, sich auf die von der Hessischen Landesmedienanstalt öffentlich ausgeschriebenen Übertragungskapazitäten für digitales terrestrisches Fernsehen in Nordhessen zu bewerben.

Aktuelle Erklärungen gegenüber der LPR Hessen lassen ein entsprechendes Engagement auch zukünftig nicht erwarten. Dem Vernehmen nach wird der öffentlich-rechtliche Rundfunk (ARD und ZDF) digitales terrestrisches Fernsehen auch in Nordhessen anbieten. Die Zuschauer, die die privaten Programme noch analog terrestrisch empfangen haben, werden bereits seit Anfang des Monats via Laufbänder über die Abschaltung informiert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 69,99€ (Release 18.06.)
  2. 35,99€

Anti ARD/ZDF 18. Apr 2005

Endlich mal jemand, dem das auch noch auffällt, dachte ich wäre der Einzigste, der über...

simsalabim 15. Apr 2005

und die privaten wollen die gelegenheit nutzen die kunden zu ihren angeboten wie...

:-) 15. Apr 2005

Aber die Umstellung erfolgt ja generell auf digitale Signale. Irgendwann werden dann...

fischkuchen 15. Apr 2005

"Die Zuschauer, die die privaten Programme noch analog terrestrisch empfangen haben...


Folgen Sie uns
       


Xiaomi MiTV Q1 im Test

Für das Streamen von Serien oder den Filmeabend zu Hause reicht der preiswerte Fernseher locker aus.

Xiaomi MiTV Q1 im Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /