Abo
  • Services:

Roadmap: Pentium D kommt Ende Mai 2005

... und Pentium-4-600-Serie im zweiten Quartal mit Vanderpool

Aus der aktuellen Ausgabe der vertraulichen Intel-Roadmap für Komponenten- und PC-Hersteller geht hervor, dass Intels erster Dual-Core-Prozessor für den Massenmarkt bereits Ende Mai 2005 auf den Markt kommt - zu attraktiven Preisen. Die bisherige 600-Serie erhält im selben Zeitraum die Virtualisierungstechnik "Vanderpool".

Artikel veröffentlicht am ,

In ihren "Roadmaps" informieren die Halbleiterhersteller ihre direkten Kunden, also Komponenten- und PC-Hersteller, frühzeitig über neue Produkte und Trends. Diese vertraulichen Papiere gelangen aber immer wieder an die Öffentlichkeit. Die darin enthaltenen Informationen, insbesondere zukünftige Preise, können sich beim Vollzug von Preisänderungen aber noch geringfügig ändern - ebenso wie die genauen Termine für neue Produkte.

Inhalt:
  1. Roadmap: Pentium D kommt Ende Mai 2005
  2. Roadmap: Pentium D kommt Ende Mai 2005

Dennoch sind inbesondere Intels Roadmaps in der Regel recht zuverlässig. Aus der aktuellen Ausgabe des Papiers geht hervor, dass Intel sich mit der Markteinführung seiner ersten Dual-Core-Prozessoren gewaltig sputet. Zwar gibt es noch keinen Termin für den "Pentium 840 Extreme Edition", der bereits in zahlreichen Vorabtests durch das Web geistert. Aus den "gewöhnlich gut informierten Kreisen" ist jedoch zu hören, dass die CPU noch im April 2005 auf den Markt kommt - und in der Roadmap ist sie mit dem inzwischen klassischen Extrem-Preis von 999,- Dollar verzeichnet.

Der extreme 840 bringt außer HyperThreading keine Features mit, die nicht auch die neue Linie des "Pentium D" unterstützen würde. Wie bereits offiziell angekündigt, werden diese Prozessoren mit Modellnummern von 820 bis 840 und Takten von 2,8 bis 3,2 GHz auf den Markt kommen. Interessant sind jedoch vor allem die vorläufigen Preise der Roadmap:

Prozessor Takt vorläufiger Preis
Pentium D 840 3,2 GHz 530 US-Dollar
Pentium D 830 3,0 GHz 315 US-Dollar
Pentium D 820 2,8 GHz 240 US-Dollar


Diese drei Prozessoren will Intel der Roadmap zufolge am 22. oder 29. Mai 2005 in den Markt einführen. Besonders der Pentium D 830 erscheint hier recht interessant, kostet er doch rund 80 Dollar weniger als die beiden Single-Core-Ausgaben des Pentium 4 mit 3,4 GHz. Wer stark "gethreadete" Anwendungen einsetzt und bei Spielen nicht das letzte Quäntchen Performance braucht, dürfte damit gut fahren. Einige Monate nach der Markteinführung könnte sich dieses Preis-Leistungs-Verhältnis jedoch wieder ändern, denn wie berichtet, plant Intel dann deutliche Preissenkungen für die 600-Serie des Pentium 4, die 500er-Serie wird damit schnell aus dem Markt verdrängt.

Roadmap: Pentium D kommt Ende Mai 2005 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote

andreasm 19. Mai 2005

hmm ich würde mal sagen, dass hier bald mal ne Anmeldepflicht vonnöten ist.... das ist ja...

fischkuchen 14. Apr 2005

Vielleicht liegts ja auch an der Qualität der hergestelten Prozessoren, evtl müsste man...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 - Test

Wir haben uns zwei Geforce RTX 2070, eine von Asus und eine von MSI, angeschaut. Beide basieren auf einem TU106-Chip mit 2.304 Shader-Einheiten und einem 256-Bit-Interface mit GByte GDDR6-Speicher. Das Asus-Modell hat mehr Takt und ein höhere Power-Target sowie eine leicht bessere Ausstattung, die MSI-Karte ist mit 520 Euro statt 700 Euro aber günstiger. Beide Geforce RTX 2070 schlagen die Geforce GTX 1080 und Radeon RX Vega 64.

Geforce RTX 2070 - Test Video aufrufen
Programmiersprachen, Pakete, IDEs: So steigen Entwickler in Machine Learning ein
Programmiersprachen, Pakete, IDEs
So steigen Entwickler in Machine Learning ein

Programme zum Maschinenlernen stellen andere Herausforderungen an Entwickler als die klassische Anwendungsentwicklung, denn hier lernt der Computer selbst. Wir geben eine Übersicht über die wichtigsten Entwicklerwerkzeuge - inklusive Programmierbeispielen.
Von Miroslav Stimac

  1. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

Job-Porträt Cyber-Detektiv: Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen
Job-Porträt Cyber-Detektiv
"Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Online-Detektive müssen permanent löschen, wo unvorsichtige Internetnutzer einen digitalen Flächenbrand gelegt haben. Mathias Kindt-Hopffer hat Golem.de von seinem Berufsalltag erzählt.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

    •  /