Abo
  • Services:

Colt bietet VoIP-Flatrate für Unternehmen

IP-Telefondienst macht lokale Nebenstellenanlage überflüssig

Colt Telecom startet mit einem europaweiten IP-Telefondienst für Geschäftskunden. Das Angebot soll eine Telefonanlage vor Ort überflüssig machen und wird mit einer Flatrate angeboten. Colt verspricht so eine drastische Senkung der Kosten für Sprachtelefonie im geschäftlichen Umfeld.

Artikel veröffentlicht am ,

Alle erforderlichen Funktionen werden dabei über das Colt-Netzwerk bereitgestellt und über das lokale Netzwerk (LAN) des Kunden geliefert, eine private Nebenstellenanlage vor Ort (PBX) soll so überflüssig werden. Alle lokalen, nationalen und internationalen Gespräche innerhalb der Colt-Länder (Belgien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Irland, Italien, Niederlande, Österreich, Portugal, Schweden, Schweiz, Spanien und das Vereinigte Königreich) werden mit einer monatlichen Flatrate von 24,50 Euro pro Nutzer abgerechnet. Anrufe zu Mobiltelefonen sind allerdings nicht in der Pauschale enthalten. Endgeräte sowie weitere Funktionen werden im Rahmen eines zusätzlichen monatlichen Pauschaltarifs von 20,- Euro pro Nutzer angeboten.

Stellenmarkt
  1. Horváth & Partners Management Consultants, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Stuttgart
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Bei dem neuen Dienst wird der Sprachverkehr über das europäische Glasfasernetz von Colt geleitet, das durch den Einsatz der Softswitch-IP-Technologie von Siemens erweitert wurde, was eine hohe Sprachqualität sicherstellen soll. Zudem können sich Nutzer von verschiedenen Orten in das VoIP-System einloggen und sind so überall unter einer Nummer erreichbar, auch über ein Softphone am PC. Zudem stehen Telefonlisten, Voicemail und Funktionen zur Verfügung.

Der Dienst soll in Zukunft auch in Microsoft Outlook integriert werden, so dass Nutzer mit einem Mausklick einen Anruf starten und E-Mails und Voicemails über einen einzigen Posteingang verwalten können. Die Administration ist entweder über eine Web-Schnittstelle oder eine Benutzeroberfläche auf dem Kundenrechner möglich, so dass Kunden bei Veränderungen wie zum Beispiel Umzügen und Ergänzungen von Telefonnummern dies selbst erledigen können.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 16,99€

Folgen Sie uns
       


Die mögliche Hardware der Playstation 5 - Gespräch

Die Golem.de-Redakteure Marc Sauter und Michael Wieczorek sprechen über die mögliche Hardware, die in der Playstation 5 stecken könnte. Anhand historischer Verläufe, Hardwarezyklen und Trends lassen sich bereits einige Voraussagungen treffen.

Die mögliche Hardware der Playstation 5 - Gespräch Video aufrufen
Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

    •  /