Abo
  • Services:

Exploit für Sicherheitsloch im Internet Explorer

Anzeige einer Webseite öffnet Hintertür auf einem fremden Windows-System

Nachdem Microsoft gestern einen Patch zur Beseitigung einer Sicherheitslücke bei der Verarbeitung von DHTML-Objekten im Internet Explorer veröffentlicht hat, ist bereits ein Exploit zur Ausnutzung dieser Schwachstelle in Umlauf. Der betreffende Patch für den Internet Explorer sollte also zügig installiert werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Exploit für die DHTML-Sicherheitslücke im Internet Explorer öffnet eine Hintertür auf dem Port 28876, worüber ein Angreifer eine umfassende Kontrolle über ein fremdes System erlangen kann. Das Sicherheitsloch sorgt dafür, dass bereits das Öffnen einer manipulierten Webseite genügt, damit die betreffende Hintertür auf einem System eingerichtet wird.

Stellenmarkt
  1. Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH, Schwieberdingen
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Um sich gegen derartige Angriffe zu schützen, sollte der gestern erschienene Sicherheits-Patch für den Internet Explorer unverzüglich installiert werden. Alternativ hilft auch das Abschalten von JavaScript oder die Abweisung von Pop-Up-Fenstern. Letztere Option steht allerdings nur auf Windows-XP-Systemen bereit, die mit dem Service Pack 2 bestückt sind.

Die Webseite Winboard.org hat das Update-Paket für Windows XP mit Service Pack 2 bereits aktualisiert, so dass sich die gestern erschienenen Microsoft-Patches auch leicht über ein einzelnes Archiv einspielen lassen. Über die Webseite Winhelpline.de stehen zudem Setup-Routinen für Windows 2000 und XP bereit, um einzeln geladene Patches in einem Rutsch zu installieren.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

:-) 17. Apr 2005

Du spielst hier nur mit Worten :-) Wenn zur Erhöhung von Bequemlichkeiten, Dinge...


Folgen Sie uns
       


Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 2)

In Teil 2 unseres Livestreams erkunden wir die offene Welt und tunen einen Audio RS 4.

Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 2) Video aufrufen
Assassin's Creed Odyssey im Test: Spektakel mit Spartiaten
Assassin's Creed Odyssey im Test
Spektakel mit Spartiaten

Inselwelt statt Sandwüste, Athen statt Alexandria und dazu der Krieg zwischen Hellas und Sparta: Odyssey schickt uns erneut in einen antiken Konflikt - und in das bislang mit Abstand schönste und abwechslungsreichste Assassin's Creed.
Von Peter Steinlechner

  1. Assassin's Creed Odyssey setzt CPU mit AVX-Unterstützung voraus
  2. Project Stream Google testet mit kostenlosem Assassin's Creed Odyssey
  3. Assassin's Creed angespielt Odyssey und der spartanische Supertritt

Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

    •  /