• IT-Karriere:
  • Services:

Zweite Test-Version des Fedora Core 4 erschienen

Fedora nun auch für PowerPC und mit KDE 3.4 sowie GNOME 2.10

Red Hats Fedora-Projekt hat die zweite Test-Version der kommenden Ausgabe der Community-Linux-Distribution Fedora Core veröffentlicht. Mit der neuen Version bietet Fedora nun auch direkte Unterstützung für PowerPC-Systeme, wartet in der Vorabversion aber noch mit vielen weiteren Neuerungen auf.

Artikel veröffentlicht am ,

So kommt Fedora Core 4 Test 2 mit den aktuellen Desktops GNOME 2.10 und KDE 3.4.0, Firefox liegt in der Version 1.0.2 bei. OpenOffice.org will man offenbar in der Version 2.0 aufnehmen, entsprechend ist aktuell die Version 1.9.89 zu finden.

Noch handelt es sich bei Fedora Core 4 Test 2 um eine Vorabversion, vor dem Einsatz auf Produktiv-Systemen wird ausdrücklich gewarnt. Die Distribution kann zu Testzwecken ab sofort für die Plattformen x86, x86_64 und PowerPC heruntergeladen werden und steht auch auf diversen Mirrors zur Verfügung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10,99€
  2. 25,49€
  3. (u. a. Battlefield 5 Definitive Edition für 24,99€, Battlefield 1 für 7,99€, Star Wars...
  4. 8,88€

Kevin Streit 22. Apr 2005

Also OOo2 ist absolut nicht stable. Ich habe jetzt meine Abschlussarbeit darauf...

Windolf... 13. Apr 2005

Wie immer gibt es nichts zu bemängeln, selbst in den Betastadien sind UNIX und...

Wanda 13. Apr 2005

Eclipse ist zuzueglich einiger Plugins enthalten.

tachauch 13. Apr 2005

Denn es ist zu erwarten, dass sich noch fast jedes packet ändern wird, wenn auch nur...

mthie 13. Apr 2005

Also ich muss sagen, dass ich sonst auf Gentoo abfahre, aber ich hab mir letztens mal...


Folgen Sie uns
       


Mercedes EQA Probe gefahren

Wir sind mit dem EQA von Mercedes-Benz für ein paar Stunden unterwegs gewesen.

Mercedes EQA Probe gefahren Video aufrufen
    •  /