Abo
  • Services:

Spieletest: Sacred Underworld - Viel Neues, wenig Spannendes

Erweiterung für Rollenspiel Sacred mit uninspirierter Story

Mit Sacred Underworld präsentierte Ascaron die erste kostenpflichtige Erweiterung für das Rollenspiel Sacred. Die Welt von Sacred wird damit um 40 Prozent vergrößert, es kommen 30 neue Gegnertypen und zwei neue Spielcharaktere hinzu - außerdem wird damit die Sacred-Hintergrundgeschichte weitergeführt.

Artikel veröffentlicht am ,

Sacred Underworld (PC)
Sacred Underworld (PC)
Wirklich viel Spannung kommt bei der Geschichte nicht auf, es gilt wieder, dem besiegt geglaubten Bösen Einhalt zu gebieten und in dessen Herrschaftsbereich die geraubte Prinzessin zu finden und zu befreien. Das hübsche Intro-Video wirkt eher verworren und schafft es daher nicht, den Spieler wirklich mitzureißen - schon gar nicht, wenn danach vom Spiel selbst kein Druck gemacht wird, bestimmte Aufgaben möglichst schnell abzuarbeiten.

Inhalt:
  1. Spieletest: Sacred Underworld - Viel Neues, wenig Spannendes
  2. Spieletest: Sacred Underworld - Viel Neues, wenig Spannendes

Screenshot #1
Screenshot #1
Die neu hinzugekommenen spielbaren Charaktere Zwerg und Dämonin können auch im Hauptspiel genutzt werden, sind wie die bisherigen Sacred-Charaktere aber auch schon in passenden Spielstufen (ab Level 30) für das Underworld-Abenteuer dabei und bringen jeweils eigene Fertigkeiten mit sich. So beherrscht die Dämonin dunkle Magie und kann sich auf begrenzte Zeit in verschiedene Dämonenformen mit ihren jeweils eigenen Kampfkünsten und magischen Zusatzfähigkeiten verwandeln - dafür hat sie aber aufgrund ihrer dunklen Gesinnung nicht viele Freunde und muss etwa bei überhaupt mit ihr redenden Händlern ordentlich draufzahlen. Das nimmt man für die im Vergleich mit den anderen Charakteren etwas übertrieben wirkende Flugfähigkeit aber gerne in Kauf.

Der starke, ausdauernde Zwerg kann als Axt-, Hammer- und Flammenwerfer-schwingender Nahkämpfer und mittels Pistole, Muskete oder mit seiner Spezialwaffe, der Kanone, als Fernkämpfer agieren. So viel Feuerkraft hat ihren Preis: Der Zwerg muss alles zu Fuß unternehmen, Reittiere bleiben anderen Charakteren vorbehalten. Und unterwegs ist man viel im Spiel, zumal nicht immer gleich klar ist, wo man denn nun hin muss und wie man dorthin kommt.

Spieletest: Sacred Underworld - Viel Neues, wenig Spannendes 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,66€
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

draco2111 13. Apr 2005

Im Paket auf einer eigenen Spielfilm-DVD dabei ist eine Folge der Fernsehserie Stargate...

argus 12. Apr 2005

Das kann ich so nicht bestätigen, der Schwierigkeitsgrad ist endlich mal etwas knackiger...


Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7390 - Test

Das Latitude 7390 sieht aus wie eine Mischung aus Lenovo Thinkpad und Dell XPS 13. Das merken wir am stabilen Gehäuse und an der sehr guten Tastatur. Aber auch in anderen Punkten kann uns das Gerät überzeugen - eine würdige Alternative für das XPS 13.

Dell Latitude 7390 - Test Video aufrufen
Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
  2. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One
  3. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan

Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

    •  /