Abo
  • Services:
Anzeige

Spieletest: Sacred Underworld - Viel Neues, wenig Spannendes

Erweiterung für Rollenspiel Sacred mit uninspirierter Story

Mit Sacred Underworld präsentierte Ascaron die erste kostenpflichtige Erweiterung für das Rollenspiel Sacred. Die Welt von Sacred wird damit um 40 Prozent vergrößert, es kommen 30 neue Gegnertypen und zwei neue Spielcharaktere hinzu - außerdem wird damit die Sacred-Hintergrundgeschichte weitergeführt.

Sacred Underworld (PC)
Sacred Underworld (PC)
Wirklich viel Spannung kommt bei der Geschichte nicht auf, es gilt wieder, dem besiegt geglaubten Bösen Einhalt zu gebieten und in dessen Herrschaftsbereich die geraubte Prinzessin zu finden und zu befreien. Das hübsche Intro-Video wirkt eher verworren und schafft es daher nicht, den Spieler wirklich mitzureißen - schon gar nicht, wenn danach vom Spiel selbst kein Druck gemacht wird, bestimmte Aufgaben möglichst schnell abzuarbeiten.

Anzeige

Screenshot #1
Screenshot #1
Die neu hinzugekommenen spielbaren Charaktere Zwerg und Dämonin können auch im Hauptspiel genutzt werden, sind wie die bisherigen Sacred-Charaktere aber auch schon in passenden Spielstufen (ab Level 30) für das Underworld-Abenteuer dabei und bringen jeweils eigene Fertigkeiten mit sich. So beherrscht die Dämonin dunkle Magie und kann sich auf begrenzte Zeit in verschiedene Dämonenformen mit ihren jeweils eigenen Kampfkünsten und magischen Zusatzfähigkeiten verwandeln - dafür hat sie aber aufgrund ihrer dunklen Gesinnung nicht viele Freunde und muss etwa bei überhaupt mit ihr redenden Händlern ordentlich draufzahlen. Das nimmt man für die im Vergleich mit den anderen Charakteren etwas übertrieben wirkende Flugfähigkeit aber gerne in Kauf.

Der starke, ausdauernde Zwerg kann als Axt-, Hammer- und Flammenwerfer-schwingender Nahkämpfer und mittels Pistole, Muskete oder mit seiner Spezialwaffe, der Kanone, als Fernkämpfer agieren. So viel Feuerkraft hat ihren Preis: Der Zwerg muss alles zu Fuß unternehmen, Reittiere bleiben anderen Charakteren vorbehalten. Und unterwegs ist man viel im Spiel, zumal nicht immer gleich klar ist, wo man denn nun hin muss und wie man dorthin kommt.

Spieletest: Sacred Underworld - Viel Neues, wenig Spannendes 

eye home zur Startseite
draco2111 13. Apr 2005

Im Paket auf einer eigenen Spielfilm-DVD dabei ist eine Folge der Fernsehserie Stargate...

argus 12. Apr 2005

Das kann ich so nicht bestätigen, der Schwierigkeitsgrad ist endlich mal etwas knackiger...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services GmbH, deutschlandweit
  2. DATAGROUP Köln GmbH, München
  3. Robert Bosch GmbH, Renningen
  4. Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main


Anzeige
Top-Angebote
  1. 199€ (Normalpreis 250€)
  2. für 699€ statt 799€
  3. 34,99€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 77€)

Folgen Sie uns
       


  1. Fraunhofer Fokus

    Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken

  2. Onlinehandel

    Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an

  3. Verbraucherschutz

    Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um

  4. Core-i-Prozessoren

    Intel bestätigt gravierende Sicherheitsprobleme in ME

  5. Augmented Reality

    Apple kauft Vrvana für 30 Millionen US-Dollar

  6. Lootboxen

    "Battlefront 2 ist ein Star-Wars-Onlinecasino für Kids"

  7. Stadtnetzbetreiber

    Von 55 Tiefbauunternehmen hat keines geantwortet

  8. Steuerstreit

    Irland fordert Milliardenzahlung von Apple ein

  9. Zensur

    Skype ist in chinesischen Appstores blockiert

  10. Eizo Flexscan EV2785

    Neuer USB-C-Monitor mit 4K und mehr Watt für Notebooks



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. habe meine Rechner auf AMD ohne A5/Trustzone...

    Shrykull | 00:35

  2. Re: Diesen Test können wir leider nicht durchführen.

    beko | 00:29

  3. Re: Sollen sie halt ihre eigenen Tiefbaufirmen...

    quineloe | 00:26

  4. Re: buffer overflows

    Snowi | 00:20

  5. Re: Solche Lootboxen gibt es doch schon ewig....

    sofries | 00:16


  1. 17:45

  2. 17:20

  3. 17:06

  4. 16:21

  5. 15:51

  6. 15:29

  7. 14:59

  8. 14:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel