Abo
  • Services:

Spieletest: Sacred Underworld - Viel Neues, wenig Spannendes

Screenshot #2
Screenshot #2
Über genügend Abwechslung kann man bei Sacred Underworld nicht klagen, es gibt nicht nur die neuen und interessanten Charaktere, sondern auch die vergrößerte Landschaft mit neuen Regionen. Darin hausen neue fiese Gegner, die sich mitunter auch gegenseitig dezimieren, und auch neue Gegenstände lassen sich dort entdecken - wenn man auch oft genug Gegenstände findet, die mit der eigenen Charakterklasse nicht genutzt werden können.

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Darmstadt
  2. BAUER Aktiengesellschaft, Schrobenhausen

Screenshot #3
Screenshot #3
Grafisch schafft es das Add-On nicht, Sacred moderner aussehen zu lassen. Die isometrische Ansicht gibt es weiterhin nicht stufenlos und einige Gegner sehen nicht ganz so flüssig animiert aus. Die Steuerung des viele Optionen bietenden Spiels ist einfach, aber beim "Angriffsklicken" ins muntere Kampfgetümmel nicht ohne Tücken - manchmal will der eigene Held partout nicht die direkt vor ihm stehenden Gegner malträtieren, obwohl man mit der Maus über diesen herumklickt. Dann muss man den Mauszeiger oder den Helden etwas bewegen, um Erfolg zu haben.

Screenshot #4
Screenshot #4
Ausgeliefert wird Sacred Underworld auf CD seit Ende März 2005 zum Preis von rund 30,- Euro und ist im Handel teilweise auch für 25,- Euro zu haben. Im Paket auf einer eigenen Spielfilm-DVD dabei ist eine Folge der Fernsehserie Stargate Atlantis, leider nicht in einer der DVD würdigen Qualität. Voraussetzung für Sacred Underworld ist ein Sacred-Hauptspiel - davon konnte Ascaron bisher in Deutschland 200.000 und weltweit 800.000 Stück verkaufen.

Fazit:
Sacred Underworld erweitert das eigentliche Spiel deutlich und ist für Fans durchaus interessant. Obwohl es aber viel zu entdecken und zwei neue Spielcharaktere gibt, mit denen auch das normale Spiel noch einmal durchgespielt werden kann, enttäuscht vor allem die uninspiriert erzählte Hintergrundgeschichte.

 Spieletest: Sacred Underworld - Viel Neues, wenig Spannendes
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 9,99€

draco2111 13. Apr 2005

Im Paket auf einer eigenen Spielfilm-DVD dabei ist eine Folge der Fernsehserie Stargate...

argus 12. Apr 2005

Das kann ich so nicht bestätigen, der Schwierigkeitsgrad ist endlich mal etwas knackiger...


Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

    •  /