Abo
  • Services:

Tiscali: Bundesweite DSL-Flatrate für 8,90 Euro

Vermarktungsaktion vom 14. April bis 1. Mai 2005

Vom 14. April bis zum 1. Mai 2005 will Tiscali seinen Tarif "Tiscali DSL Flat" für 8,90 Euro pro Monat anbieten - bundesweit. Dabei gilt die Flatrate für die DSL-Varianten 1000, 2000 und 3000 und ist auch für T-DSL-Nutzer zu haben. Allerdings kann die Flatrate nur innerhalb einer zweiwöchigen Aktion bestellt werden. In dieser Zeit legt Tiscali im Übrigen die Vermarktung aller anderen DSL-Produkte auf Eis.

Artikel veröffentlicht am ,

Tiscali bietet seine Flatrate im Rahmen einer zeitlich eng befristeten Aktion bundesweit für 8,99 Euro an, anders als 1&1, die ihre City-Flat auf ausgewählte Großstädte beschränken.

Stellenmarkt
  1. Erwin Renz Metallwarenfabrik GmbH & Co. KG, Kirchberg an der Murr
  2. Klinikum Nürnberg, Nürnberg

Einsteiger, die einen DSL-Zugang von Tiscali erhalten, haben eine Kündigungsfrist von einem Monat. Für einen Tiscali-DSL-Anschluss 1.024 KBit/s wird für Neukunden ein monatlicher Betrag von 16,99 Euro berechnet; die Bereitstellungsgebühr liegt bei 49,95 Euro. Bei den schnelleren Leitungen mit 2.048 KBit/s für 19,99 Euro monatlich und 3.072 KBit/s für 24,99 Euro monatlich entfällt die Bereitstellungsgebühr.

Die Hardware für Einsteiger enthält ein DSL-Modem für 0,- Euro oder einen WLAN-Router für 19,90 Euro. Zur Tiscali DSL Flat wird optional eine Telefon-Flatrate für 8,90 Euro angeboten, die benötigte Telefon-Hardware von AVM kostet 8,90 Euro.

DSL-Wechsler behalten ihren T-DSL-Anschluss und können einfach in den neuen Tarif wechseln; innerhalb weniger Stunden sollen sie freigeschaltet werden. Auch hier gilt eine Kündigungsfrist von einem Monat.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 339,90€
  2. 349,90€
  3. 28,49€
  4. (u. a. Fire TV Stick 4K 39,99€, Crucial 500-GB-SSD 68,44€, Echo Dot (3. Gen.) 29,99€)

HowHigh 01. Aug 2005

ich bin ganz deiner Meinung. torrent ist eine bessere Lösung als der Esel. ich habe die 8...

raphael schneider 14. Mai 2005

hallo ich heiße raphael ich will das hacken von benuzer lernen!!!!

:-) 20. Apr 2005

Die im Osten sind auch nicht besser dran. Die Telekom hat dort zwar Glasfaser verlegt...

#freak 20. Apr 2005

Dafür bist du für 1 Jahr gebunden. Das kotzt saumäßig an.

Freak 20. Apr 2005

Genau deshalb nehme ich immer alles ohne lange Vertragslaufzeit. Bei 1&1 zahle ich zwar...


Folgen Sie uns
       


Amazons Kindle Paperwhite (2018) - Hands on

Amazons neue Version des Kindle Paperwhite steckt in einem wasserdichten Gehäuse. Außerdem unterstützt der E-Book-Reader Audible-Hörbücher und hat mehr Speicher bekommen. Das neue Modell ist zum Preis von 120 Euro zu haben.

Amazons Kindle Paperwhite (2018) - Hands on Video aufrufen
Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

Serverless Computing: Mehr Zeit für den Code
Serverless Computing
Mehr Zeit für den Code

Weniger Verwaltungsaufwand und mehr Automatisierung: Viele Entwickler bauen auf fertige Komponenten aus der Cloud, um die eigenen Anwendungen aufzubauen. Beim Serverless Computing verschwinden die benötigten Server unter einer dicken Abstraktionsschicht, was mehr Zeit für den eigenen Code lässt.
Von Valentin Höbel

  1. Kubernetes Cloud Discovery inventarisiert vergessene Cloud-Native-Apps
  2. T-Systems Deutsche Telekom will Cloud-Firmen kaufen
  3. Trotz hoher Gewinne Wieder Stellenabbau bei Microsoft

    •  /