Abo
  • Services:

Netgear WGPS606 - Switch, WLAN-Bridge und Printserver

Für Büro- und Heimvernetzung ab Mai 2005 lieferbar

Mit Netgears Wireless Printserver WGPS606 lassen sich zwei USB-Drucker über das Netzwerk ansprechen. Darüber hinaus dient das Gerät als 4-Port-Ethernet-Switch und 54-Mbps-WLAN-Bridge.

Artikel veröffentlicht am ,

Für WLAN-Verbindungen kann die Datenverbindung per WPA-PSK- oder dem unsichereren WEP mit 64- und 128-Bit-Verschlüsselung geschützt werden. Die Konfiguration erfolgt per Browser und soll einfach sein.

Netgear WGPS606
Netgear WGPS606
Stellenmarkt
  1. E. M. Group Holding AG, München, Wertingen bei Augsburg
  2. TeamViewer GmbH, Göppingen

Gedacht ist der WGPS606 für die Anbindung kleiner Arbeitsgruppen oder auch die Heimvernetzung. Wenn es nur gilt, einen USB-Drucker an einem anderen Platz unterzubringen, dürften aber auch günstigere Lösungen reichen.

Im Lieferumfang enthalten sind neben dem Gerät und einem Standfuß zwei USB-Kabel für den Anschluss der Drucker. Auf den WGPS606 gewährt Netgear zwei Jahre Garantie und liefert ihn ab Mai 2005 zum Preis von Euro 125,- Euro aus.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 57,99€

Saruter 04. Jul 2005

Wo gibt man denn dieses angebliche Masterkennwort, bzw. mit welchem Benutzernamen ein...


Folgen Sie uns
       


Rimac Concept Two (C_Two) angesehen (Genf 2018)

Wir haben uns auf dem Genfer Autosalon 2018 den C_Two von Rimac angesehen.

Rimac Concept Two (C_Two) angesehen (Genf 2018) Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

Oracle vs. Google: Dieses Urteil darf nicht bleiben
Oracle vs. Google
Dieses Urteil darf nicht bleiben

Im Fall Oracle gegen Google fällt ein eigentlich nicht zuständiges Gericht ein für die IT-Industrie eventuell katastrophales Urteil. Denn es kann zu Urhebertrollen, Innovationsblockaden und noch mehr Milliardenklagen führen. Einzige Auswege: der Supreme Court oder Open Source.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Oracle gegen Google Java-Nutzung in Android kein Fair Use

    •  /