• IT-Karriere:
  • Services:

Neue Valve-Umfrage: Intel-CPUs bei Spielern hoch im Kurs

Online-Befragung zur Hardware-Ausstattung der Gamer

Valve Software hat die aktuelle Ausgabe seiner jährlichen Abfrage der Hardware-Ausstattung seiner Kunden vorgelegt. Demnach legt Intel etwas zu, AMD-Prozessoren sind jedoch weiter beliebt bei den Spielern. Bei den Grafikkarten führt Nvidia.

Artikel veröffentlicht am ,

Bereits seit drei Jahren fragt Valve über seine Online-Plattform Steam auf freiwilliger Basis die Hardware-Konfiguration der Spieler ab. Die Ergebnisse gelten als recht zuverlässig, da die Daten nicht selbst eingegeben, sondern von einem Programm automatisch ermittelt werden. Auch die Basis von diesmal 804.905 abgefragten Rechnern dürfte Trends klar erkennen lassen.

Stellenmarkt
  1. Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch
  2. Amprion GmbH, Ludwigsburg

So setzen Gamer verstärkt auf Intel-Prozessoren. 52,38 Prozent der Spieler haben "Intel Insider", im Vorjahr waren es noch 51,17. Damit konnte Intel seinen Marktanteil nur leicht steigern, aktuell setzen aber weiterhin 47,61 Prozent der Valve-Spieler auf AMD-CPUs, gegenüber 48,83 Prozent im Vorjahr. Das Rennen zwischen Athlon 64 und Pentium 4 läuft bei den Spielern also weiterhin Kopf an Kopf.

Die teuren Extreme Editions und der Athlon FX, beworben als Gamer-CPUs, spielen dabei aber kaum eine Rolle. Nur 12,77 Prozent der Befragten haben einen Prozessor mit mehr als 3 GHz, der "sweet spot" liegt weiterhin bei Takten zwischen 2,0 und 2,3 GHz: 22,71 Prozent der Spieler verfügen über eine CPU mit dieser Geschwindigkeit.

Auch wenn ATI mit der X-Serie der Radeon-Grafikchips in vielen Tests Erfolge feiern konnte, ist Nvidia immer noch der beliebteste Hersteller von Grafikprozessoren bei Gamern. Bei 51,01 der Valve-Kunden steckt eine Nvidia-Karte im Rechner, ATI folgt dichtauf mit 41,47 Prozent. Auf dem dritten Platz folgt schon die integrierte Grafik der 800/900-Chipsätze von Intel, mit 2,53 Prozent aber weit abgeschlagen.

Dass Spieler eher langsam aufrüsten zeigt sich darin, dass Radeon 9800 und Radeon 9600 ingesamt noch bei über 21 Prozent der Spieler ihren Dienst tun und damit die verbreitetsten Grafikkarten sind. Noch stärker sieht man dies allerdings bei den dahinter folgenden Kandidaten: Mit 8,36 Prozent liegen Karten mit Nvidias schwachem GeForce FX 5200 auf Platz drei, Platz vier belegt mit 8,32 Prozent gar der betagte GeForce4 MX - beides Karten, die nicht leistungsfähig genug sind, um damit Spiele wie Half-Life 2 mit allen Optionen darstellen zu können.

Kaum Änderungen gibt es auch bei der Speicherausstattung: 256 bis 512 MByte haben 45,5 Prozent der Spieler, 512 bis 1 GByte aber immerhin schon 38,37 Prozent. Alarmierend ist unter Sicherheits-Aspekten, dass nur 66,28 Prozent ihr Windows XP schon auf SP2 aktualisiert haben - ingesamt spielen über 95 Prozent mit Windows XP.

Die Einzelergebnisse der Befragung sind unter steampowered.com zu finden. [von Nico Ernst]

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Edna & Harvey: The Breakout - Anniversary Edition für 6,99€, The Daedalic Armageddon...
  2. (u. a. Standard Edition PC für 43,99€, Xbox One / Series S/X für 62,99€, Deluxe Edition PC...
  3. (u. a. Metal Gear Solid V: The Definitive Experience für 6,75€, Spiritfarer für 15,99€, Rock...
  4. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch

Schau ma moi 06. Mai 2005

aber wenn du genau hinschaust fällt dir vielleich auf das dies erst ab einer Auflösung...

Applebred 14. Apr 2005

Bist du krank? Das hört sich ja fast nach Pro-Microsoft an! Willst du ungedingt nen...

ROFL 13. Apr 2005

nur mal so aus langeweile: <°(((((<<

ROFL 13. Apr 2005

sehe da nicht viel substanz in dem post. das ist schon eher rumgetrolle.

ROFL 13. Apr 2005

die meisten gepatchten sachen sind eh unnötiger unsinn, den man direkt nach der...


Folgen Sie uns
       


Sony Alpha 1 - Fazit

Die Alpha 1 von Sony überzeugt in unserem Test.

Sony Alpha 1 - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /