Abo
  • Services:

Debian - größere Änderungen durch neuen Projektleiter?

Branden Robinson zum neuen Debian-Projektleiter gewählt

Bei Debian könnten nach der Wahl des Debian-Projektleiters größerer Änderungen anstehen. Zum neuen Debian-Projektleiter (DPL) wurde Branden Robinson gewählt, der zusammen mit einigen anderen Debian-Entwicklern das "Project Scud" bildet, das ein Team an die Spitze des Debian-Projekts stellen will.

Artikel veröffentlicht am ,

Robinson selbst kümmert sich bei Debian vor allem allem um die XFree86-Pakete und gehört seit rund sieben Jahren zum Projekt. Zusammen mit Jeroen van Wolffelaar, Andreas Schuldei, Enrico Zini, Steve Langasek und Bdale Garbee will Robinson die Arbeit in der Führung des Projekts auf mehrere Schultern verteilen. Als gewählter DPL behält er dennoch das letzte Wort. Durch diesen Team-basierten Ansatz hoffen die Entwickler einige seit langem existierende Probleme von Debian zu lösen.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Robinson tritt vor allem für mehr Transparenz ein, was die Abläufe im Projekt angeht. Er kandidierte seit 2001 bei jeder Wahl zum Debian-Projektleiter, war aber jetzt erstmals erfolgreich. Er tritt auch für eine stärkere Beachtung der Debian-Verfassung ein.

Derweil bekommt Debian zunehmend Konkurrenz aus dem eigenen Lager. So erfreut sich beispielsweise Ubuntu, das jetzt in der Version 5.04 erschien, zunehmender Beliebtheit. Zwar basiert Ubuntu selbst auf Debian, bringt aber aktuellere Pakete mit, viele davon sind aber inkompatibel zu dem kommenden Debian Sarge, warnt Debian-Gründer Ian Murdock gegenüber internetnews.com. Er fürchtet durch solche Entwicklungen einen Kompatibilitäts-Alptraum.



Anzeige
Blu-ray-Angebote

Folgen Sie uns
       


Infiltrator Demo mit DLSS und TAA

Wir haben die Infiltrator Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti mit DLSS und TAA ablaufen lassen.

Infiltrator Demo mit DLSS und TAA Video aufrufen
Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

    •  /