Abo
  • Services:
Anzeige

Round Two hilft Firefox-Projekten

Ex-Mozilla-Angestellter gründet eigene Firma mit Firefox-Schwerpunkt

Bart Decrem, ehemals angestellt bei der Mozilla-Stiftung, hat mit Round Two ein eigenes Unternehmen gegründet, das sich auf die Fahnen schreibt, andere Firefox-Projekte zu unterstützen, um darüber den Firefox-Browser erweitern und verbessern zu können. Direkte Unterstützung durch Round Two erhalten die Anbieter von FlashGot, Bandwidth Tester, SwitchProxy und die Webseite Extension-Mirror.

Der CEO und Mitbegründer von Round Two, Bart Decrem, war bei der Mozilla-Stiftung für Marketing- und Geschäftsangelegenheit zuständig und hat den damaligen Start von Firefox 1.0 mit betreut. Mit Hilfe von Round Two sollen Anbieter unterstützt werden, die Erweiterungen und Verbesserungen für den Mozilla-Browser bereit stellen. Zudem arbeitet Round Two an eigenen Firefox-Erweiterungen, die voraussichlich im Mai 2005 vorgestellt werden.

Anzeige

In einem ersten Schritt erhielten die Projekte FlashGot, Bandwidth Tester, SwitchProxy und die Webseite Extension-Mirror eine Unterstützung von Round Two. Dazu erhalten die Projekte Hardware-, Netzwerk-Ressourcen oder Finanzmittel. Mit Hilfe von FlashGot von InformAction lassen sich beliebige Download-Manager anderer Anbieter in Firefox einbinden.

Von Jeremy Gillick stammen die beiden Firefox-Erweiterungen Bandwidth Tester und SwitchProxy. Durch den Bandwidth Tester lässt sich die nutzbare Bandbreite einer Internetverbindung messen, während SwitchProxy ein bequemes Umschalten zwischen verschiedenen Proxy-Servern erlaubt und zudem einen Anonymisier-Proxy bereit stellt. Die ebenfalls von Round Two unterstützte Webseite ExtensionsMirror stellt eine große Sammlung an Erweiterungen für Firefox sowie Thunderbird bereit.

Round Two kündigte zudem die Unterstützung weiterer Projekte rund um Firefox an: Dazu zählen StockTicker, TinyURL Creator, Copy Plain Text, Extension Uninstaller, Lorem Ipsum Content Generator, OpenDownload, Open Long URLs, Search Plugins sowie der Secure Password Generator.

Voraussichtlich im Mai 2005 wird Round Two eigene Firefox-Werkzeuge anbieten. Vermutlich es dann eine Möglichkeit geben, Virenscanner direkt in Firefox einzubinden. Weitere Details nannte das Unternehmen bislang nicht.


eye home zur Startseite
Netzwk.-IT-Profi 13. Apr 2005

Dein (gerade nochmal) gelöstes Problem ist beileibe kein Einzelfall beim Firefox...

funka 12. Apr 2005

ich vermute eher dass sie frueher oder spaeter als consultant fuer unternehmens umstiege...

cyilmaz 12. Apr 2005

jetzt gehts in die Round Two...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. STAHLGRUBER GmbH, Poing bei München
  2. Host Europe GmbH, Hürth
  3. über Duerenhoff GmbH, Raum Landsberg am Lech
  4. BG-Phoenics GmbH, Hannover


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (-58%) 24,99€
  3. 499,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  2. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  3. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  4. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  5. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  6. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  7. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  8. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  9. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  10. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. "Filmreif" ist KEIN Gütesiegel

    Juge | 00:18

  2. Re: So viel zu der Behauptung, VW sei E- und...

    Hegakalle | 00:17

  3. Re: 1 Atomkraftwerk = xxx Trucks --- Alle...

    henryanki | 00:07

  4. Re: Der Akku wird zu schnell geladen

    Ach | 00:06

  5. Re: Sich an die eigene Nase zu fassen...

    misfit | 18.11. 23:57


  1. 17:14

  2. 13:36

  3. 12:22

  4. 10:48

  5. 09:02

  6. 19:05

  7. 17:08

  8. 16:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel