Abo
  • Services:
Anzeige

Round Two hilft Firefox-Projekten

Ex-Mozilla-Angestellter gründet eigene Firma mit Firefox-Schwerpunkt

Bart Decrem, ehemals angestellt bei der Mozilla-Stiftung, hat mit Round Two ein eigenes Unternehmen gegründet, das sich auf die Fahnen schreibt, andere Firefox-Projekte zu unterstützen, um darüber den Firefox-Browser erweitern und verbessern zu können. Direkte Unterstützung durch Round Two erhalten die Anbieter von FlashGot, Bandwidth Tester, SwitchProxy und die Webseite Extension-Mirror.

Der CEO und Mitbegründer von Round Two, Bart Decrem, war bei der Mozilla-Stiftung für Marketing- und Geschäftsangelegenheit zuständig und hat den damaligen Start von Firefox 1.0 mit betreut. Mit Hilfe von Round Two sollen Anbieter unterstützt werden, die Erweiterungen und Verbesserungen für den Mozilla-Browser bereit stellen. Zudem arbeitet Round Two an eigenen Firefox-Erweiterungen, die voraussichlich im Mai 2005 vorgestellt werden.

Anzeige

In einem ersten Schritt erhielten die Projekte FlashGot, Bandwidth Tester, SwitchProxy und die Webseite Extension-Mirror eine Unterstützung von Round Two. Dazu erhalten die Projekte Hardware-, Netzwerk-Ressourcen oder Finanzmittel. Mit Hilfe von FlashGot von InformAction lassen sich beliebige Download-Manager anderer Anbieter in Firefox einbinden.

Von Jeremy Gillick stammen die beiden Firefox-Erweiterungen Bandwidth Tester und SwitchProxy. Durch den Bandwidth Tester lässt sich die nutzbare Bandbreite einer Internetverbindung messen, während SwitchProxy ein bequemes Umschalten zwischen verschiedenen Proxy-Servern erlaubt und zudem einen Anonymisier-Proxy bereit stellt. Die ebenfalls von Round Two unterstützte Webseite ExtensionsMirror stellt eine große Sammlung an Erweiterungen für Firefox sowie Thunderbird bereit.

Round Two kündigte zudem die Unterstützung weiterer Projekte rund um Firefox an: Dazu zählen StockTicker, TinyURL Creator, Copy Plain Text, Extension Uninstaller, Lorem Ipsum Content Generator, OpenDownload, Open Long URLs, Search Plugins sowie der Secure Password Generator.

Voraussichtlich im Mai 2005 wird Round Two eigene Firefox-Werkzeuge anbieten. Vermutlich es dann eine Möglichkeit geben, Virenscanner direkt in Firefox einzubinden. Weitere Details nannte das Unternehmen bislang nicht.


eye home zur Startseite
Netzwk.-IT-Profi 13. Apr 2005

Dein (gerade nochmal) gelöstes Problem ist beileibe kein Einzelfall beim Firefox...

funka 12. Apr 2005

ich vermute eher dass sie frueher oder spaeter als consultant fuer unternehmens umstiege...

cyilmaz 12. Apr 2005

jetzt gehts in die Round Two...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. AWEK GmbH, Barsbüttel, später Hamburg
  2. Viking River Cruises AG, Basel (Schweiz)
  3. persona service Freiberg, Freiberg
  4. Bundeskriminalamt, Wiesbaden


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Facebook Messenger

    Bug lässt iPhone-Nutzer nur wenige Wörter tippen

  2. Multi-Shot-Kamera

    Hasselblad macht 400-Megapixel-Fotos mit 2,4 GByte Größe

  3. Mitsubishi

    Rückkamera identifiziert Verkehrsteilnehmer

  4. Otherside Entertainment

    Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

  5. Meltdown und Spectre

    "Dann sind wir performancemäßig wieder am Ende der 90er"

  6. Google Play Services

    Update gegen Chromecast-WLAN-Blockade kommt bald

  7. Cars 3 und Coco in HDR

    Die ersten Pixar-Filme kommen als Ultra-HD-Blu-ray

  8. Überwachungstechnik

    EU-Parlament fordert schärfere Ausfuhrregeln

  9. Loki

    App zeigt Inhalte je nach Stimmung des Nutzers an

  10. Spielebranche

    Fox kündigt Studiokauf und Alien-MMORPG an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

  1. Re: M.2 bietet nicht genügend Speicher im Notebook?

    Matty194 | 15:18

  2. Re: "performancemäßig wieder am Ende der 90er"

    superdachs | 15:18

  3. Re: Kein verstellen von Spiegeln nötig

    das_mav | 15:16

  4. Re: Unitymedia 50 Mbit

    Coding4Money | 15:14

  5. Re: Ups ...

    Gamma Ray Burst | 15:13


  1. 13:15

  2. 13:00

  3. 12:45

  4. 12:30

  5. 12:00

  6. 11:58

  7. 11:48

  8. 11:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel