Abo
  • Services:

Ubisoft und Gameloft mit neuen Spielestudios in Kanada

200 Entwickler sollen in Quebec für Ubisoft entwickeln

Das französische Unternehmen Ubisoft hatte es bereits in Aussicht gestellt, in Kanada weiter mit staatlicher Unterstützung expandieren zu wollen - nun macht es der nach EA größte Publisher wahr und gründet ein neues Spielestudio in Quebec. Auch Ubisofts Tochter Gameloft wird in Quebec ein neues Entwicklerstudio gründen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das neue Ubisoft-Studio soll 200 Animationskünstler, Designer und Programmierer in Quebec City beschäftigen, für die Errichtung will das Unternehmen über die nächsten 5 Jahre 75 Millionen kanadische Dollar investieren. Mit dem Studio in Quebec gründet Ubisoft sein zweites großes kanadisches Entwicklerteam, das erste wurde 1997 in Montreal gegründet und beschäftigt dort mittlerweile 1.000 Mitarbeiter. Aus Montreal stammen etwa Myst 4 Revelation, Prince of Persia: The Warrior Within und zuletzt "Tom Clancy's Splinter Cell Chaos Theory".

Stellenmarkt
  1. Sellwerk GmbH & Co. KG, Nürnberg
  2. KODAK Alaris Germany GmbH über Tauster GmbH, Stuttgart

Im Februar 2005 kündigte Ubisoft an, bis zum Jahr 2010 die Zahl seiner kanadischen Entwickler verdoppeln zu wollen, unterstützt durch Quebec und die kanadische Regierung. Fehlen also noch 800 weitere Entwickler, die Ubisoft voraussichtlich anstellen will.

Auch Ubisofts eigenständige Tochter Gameloft ergänzt sein im Jahr 2000 in Montreal gegründetes Entwicklerstudio um ein neues in Quebec. Das in 16 Ländern aktive Unternehmen beschäftigt mittlerweile mehr als 1.000 Angestellte, davon programmieren 940 Entwickler Handyspiele - aufgrund der Inkompatibilitäten zwischen verschiedenen Mobiltelefonen werden dabei laut Gameloft 700 angepasste Spielversionen pro Titel entwickelt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 134,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...
  2. 176,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...
  3. 179€
  4. (u. a. Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands für 16,99€ und Anno 2205 Ultimate Edition für 9,99€)

ha 12. Apr 2005

erster :p


Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
IT-Jobs
Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
Ein Bericht von Juliane Gringer

  1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
  2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
  3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

    •  /