Abo
  • Services:

Deutscher Internetpreis 2005 gestartet

Schwerpunktthema: "Digitale Wertschöpfung im Mittelstand"

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit hat eine neue Runde des Deutschen Internetpreises 2005 gestartet. Mit dem Preis zeichnet das BMWA zum sechsten Mal gemeinsam mit Partnern aus der Wirtschaft Best-Practice-Beispiele von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) für innovative Internet-Anwendungen aus.

Artikel veröffentlicht am ,

Die drei besten Konzepte werden von einer unabhängigen Jury, aus Vertretern von Wissenschaft und Wirtschaft, ausgewählt und mit jeweils 50.000 Euro prämiert.

Stellenmarkt
  1. Medizinischer Dienst der Krankenversicherung in Bayern, München
  2. iWelt AG, Eibelstadt

Im Mittelpunkt des diesjährigen Preises steht das Schwerpunktthema "Digitale Wertschöpfung im Mittelstand". Bewerben sollte sich dabei vor allem Unternehmen, die sich in einem der drei Teilbereiche "Wertschöpfung durch internetbasierte Kundenansprache", "Wertschöpfung durch grenzüberschreitenden E-Commerce" oder "Wertschöpfung durch e-Administration" auseinandersetzen und nachweisbaren wirtschaftlichen Erfolg in einem der Gebiete erzielen konnten.

Sponsoren des Deutschen Internetpreises 2005 sind die Deutsche Telekom AG, die Interhyp AG, Microsoft Deutschland GmbH, PriceWaterhouseCoopers GmbH und die Siemens AG. Die für eine Beteiligung am Wettbewerb benötigten Informationen für die Online-Bewerbung sind über das Internet unter www.internetpreis-deutschland.de abrufbar. Der Anmelde- und Bewerbungsprozess ist vollständig online möglich. Einsendeschluss ist der 15. Juli 2005. Die Preisverleihung findet im Herbst 2005 statt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)
  2. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)

blub 13. Apr 2005

In wie fern ?


Folgen Sie uns
       


Drahtlos bezahlen per App ausprobiert

In Deutschland können Smartphone-Besitzer jetzt unter anderem mit Google Pay und der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen ihre Rechnungen begleichen. Wir haben die beiden Anwendungen im Alltag miteinander verglichen.

Drahtlos bezahlen per App ausprobiert Video aufrufen
Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

    •  /