• IT-Karriere:
  • Services:

AVerMedia: Dual-TV-Tuner-Karte mit PCI-Express

... und ein TV-Tuner im ExpressCard-Format für Notebooks

AVerMedia zeigt auf dem Intel Developer Forum (IDF) vom 11. bis 12. April 2005 in Taipeh seine jüngsten TV-Tunerkarten mit (PCI)-Express-Architektur: Die AVerTV Express-Card (E508) und AVerTV PCI Express Dual (M1A3) sind die Vorreiter einer neuen Produktfamilie, die AVerMedia im Laufe dieses Jahres realisieren will.

Artikel veröffentlicht am ,

Die M1A3 ist eine PCI-Express-x16-Karte, die mit zwei analogen TV-Philips-MK4- Tunern bestückt wurde, was das Ansehen einer Fernsehsendung bei gleichzeitiger Aufnahme eines anderen Programms ermöglicht. Der PCI-Express-TV-Tuner verfügt zudem über zwei Hardware-Video-Encoder von Micronas, die für eine deutliche Entlastung der System-CPU sorgen soll, so dass man auch auf etwas langsameren Rechnern am PC arbeiten und gleichzeitig TV-Sendungen verfolgen kann. Die Karte bietet einen Komponenten-Videoeingang sowie einen DVI- und Komponenten-Ausgang.

Stellenmarkt
  1. DMK E-BUSINESS GmbH, Chemnitz, Potsdam, Köln
  2. WEINMANN Emergency Medical Technology GmbH + Co. KG, Hamburg

Der Express-Card-TV-Tuner E508 bietet nach Herstellerangaben im Vergleich zu PCMCIA-Steckkarten einen nahezu doppelt so schnellen I/O-Durchsatz in Notebooks und kleinformatigen Desktop-PCs. Der nur etwa scheckkartengroße leistungstarke Winzling wird mit einer Software geliefert, die den Rechner zum digitalen Videorekorder mit Aufnahmeplaner und Time-Shifting macht. Die Karte unterstützt NTSC, PAL und Secam. Sie bietet S-Video- und Composit-Eingänge.

Noch 2005 sollen von AVerMedia beispielsweise eine 34-mm-DVB-T-ExpressCard, eine 54-mm-Hybrid-ExpressCard, eine 54-mm-MCE-ExpressCard (Media Center Edition) und eine 34mm ATSC ExpressCard (HDTV-Version von NTSC) auf den Markt kommen. Zu den Preisen machte der Hersteller bislang keine Angaben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. tausende Angebote mit bis zu 40 Prozent Rabatt
  2. (u. a. Rambo: Last Blood für 6,90€ (Blu-ray), Systemsprenger für 6,15€ (DVD), John Wick...
  3. ab 195€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  4. 279€ (Bestpreis!)

Ben2 11. Mai 2005

FYI - hier auch noch ein paar schöne DualTuner Karten: http://www.anandtech.com/video...

Tobias Claren 06. Mai 2005

So eine Karte inkl DVI-Ausgang (inkl. VGA drin wird es wohl sein) wäre gut mit DVB-s...

Kai F. Lahmann 06. Mai 2005

es gibt für PCIe sowieso bisher nur Grafikkarten. Die 1x-Slots zu füllen, ist bisher...

Jens Rennert 12. Apr 2005

Below a few words of clarification: The board contains two Micronas audio/video decoders...

Naqernf 12. Apr 2005

Leider letzteres, wie auf diesem ergoogelten Bild zu sehen ist: http://www.avermedia.com...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 4a - Test

Das Pixel 4a ist Googles neues Mittelklasse-Smartphone: Es kostet 350 Euro und hat unter anderem die gleiche Hauptkamera wie das Pixel 4.

Google Pixel 4a - Test Video aufrufen
The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Xbox, Playstation, Nvidia Ampere: Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?
    Xbox, Playstation, Nvidia Ampere
    Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?

    Trotz des Verkaufsstarts der Playstation 5 und Xbox Series X fehlt von HDMI-2.1-Displays jede Spur. Fündig werden wir erst im TV-Segment.
    Eine Analyse von Oliver Nickel


      Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
      Vivo X51 im Test
      Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

      Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
      Ein Test von Tobias Költzsch

      1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
      2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
      3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

        •  /