Abo
  • Services:
Anzeige

HDTV in der Praxis - hochauflösendes Fernsehen am PC

MiB II in HDTV-Qualität (JPEG minimal komprimiert)
MiB II in HDTV-Qualität (JPEG minimal komprimiert)
Der Ton lief zwar mit Dolby Digital, da die meisten DVD-Authoring-Programme dieses Format aber noch nicht verkraften, zeichneten wir nur in Stereo auf. Die Raumklang-Informationen bleiben dabei zumindest mit vier Kanälen (Dolby ProLogic) erhalten.

Anzeige

ProSieben strahlte den Film von Beginn an mit einer Datenrate von 22 MBit/s aus, pro Minute entstehen so rund 132 Megabyte Daten. Der gesamte Streifen von 85 Minuten belegte knapp 11 Gigabyte, die auf drei DVD-Rs verteilt werden müssen, wenn man die originale Qualität behalten will. Da ein DVB-S-Transponder typischerweise mit bis zu 38 MBit/s arbeitet, reizte der Sender die Technik recht gut aus - muss sich aber den eigens für ProSieben HD eingerichteten Astra-Transponder auch nicht mit anderen Programme teilen. Unverständlich ist jedoch, warum die Wiederholung des Films um 0:40 Uhr nur in herkömmlicher Auflösung gesendet wurde.

Das Betrachten des Live-Bildes bei gleichzeitiger Aufzeichnung stellten unser System nicht vor nennenswerte Probleme. Anders jedoch die Wiedergabe. Hier hatte Intel für HD-Material im Rahmen des IDF schon vor zwei Jahren "mindestens 3 GHz" gefordert und nach unseren Erfahrungen trifft das für ältere MPEG-2-Decoder durchaus zu. Weder auf dem Testsystem noch auf einem Pentium 4 mit 2.6 GHz ließ sich MiBII flüssig von der Festplatte abspielen - zumindest nicht mit dem betagten WinDVD 3.1 von Intervideo. Die effektive Hardware-Beschleunigung über die Grafikkarte, die dagegen PowerDVD 5 bietet, zeigte den Film jedoch ohne Aussetzer mit durchschnittlichen 60 Prozent CPU-Auslastung auf dem Athlon XP 1900+.

 HDTV in der Praxis - hochauflösendes Fernsehen am PCHDTV in der Praxis - hochauflösendes Fernsehen am PC 

eye home zur Startseite
troy 14. Apr 2005

Meist zeitgleich auch auf dem zweiten Schweizer Sender (SF2) zu sehen. Übrigens auch über...

Nico Ernst 12. Apr 2005

PowerDVD 5 wird mit der Cinergy geliefert, die auch (unter anderem) dessen Codec für die...

Breitenloo 12. Apr 2005

Hallo Zusammen Ich habe den Film mit einem Apple iMac G5 1.8 GHz (20'') über Elgato EyeTV...

Brot 11. Apr 2005

Noch so ein oberkrasser checker wie "filmer" der voll den durchblick hat.

Stronzo 11. Apr 2005

Schön zu sehen dass auch tausend-$-teure Kameras mit CA's zu kämpfen haben ;)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Heraeus infosystems GmbH, Hanau
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Technische Universität Hamburg, Hamburg
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 17,49€)
  2. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  3. (u. a. Blade Runner Blu-ray 8,99€, The Equalizer Blu-ray 6,66€)

Folgen Sie uns
       


  1. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  2. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  3. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  4. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  5. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  6. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  7. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  8. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  9. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  10. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphone-Kameras im Test: Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
Smartphone-Kameras im Test
Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  1. Smartphone Neues Oneplus 5T kostet weiterhin 500 Euro
  2. Mini-Smartphone Jelly im Test Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
  3. Leia RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones

Xbox One X im Test: Schöner, schwerer Stromfresser
Xbox One X im Test
Schöner, schwerer Stromfresser
  1. Microsoft Xbox-Software und -Services wachsen um 21 Prozent
  2. Microsoft Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker
  3. Microsoft Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test: Action am Wohnzimmertisch
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test
Action am Wohnzimmertisch
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Gamedesign Der letzte Lebenspunkt hält länger

  1. Re: VW am ehesten zuzutrauen

    FreierLukas | 00:37

  2. "Filmreif" ist KEIN Gütesiegel

    Juge | 00:18

  3. Re: So viel zu der Behauptung, VW sei E- und...

    Hegakalle | 00:17

  4. Re: 1 Atomkraftwerk = xxx Trucks --- Alle...

    henryanki | 00:07

  5. Re: Der Akku wird zu schnell geladen

    Ach | 00:06


  1. 17:14

  2. 13:36

  3. 12:22

  4. 10:48

  5. 09:02

  6. 19:05

  7. 17:08

  8. 16:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel