Abo
  • Services:
Anzeige

Half Life 2: Aftermath - Das Abenteuer geht weiter

Erste Erweiterung für den Shooter Half-Life 2 soll im Sommer 2005 kommen

Damit Fans die Wartezeit zu dem zu erwartenden dritten Teil des Shooters Half Life 2 verkürzt wird, entwickelt Valve derzeit die erste Spielerweiterung mit dem noch vorläufigen Namen "Aftermath". Hier wird nicht die Geschichte von Gordon Freemans Kampf gegen die Invasion der Erde durch Aliens weiter erzählt, sondern die Flucht der Menschen aus der von Freeman - offenbar noch nicht ganz - befreiten City 17.

In einem Interview mit der britischen PC Gamer betonte Valves Story-Schreiber Marc Laidlaw, dass mit der Zerstörung der Zitadelle auch die City 17 und die unmittelbare Umgebung in die Luft fliegen werden. Gemeinsam mit Alyx gelte es nun, die Flucht aus der City 17 zu leiten und dabei mit einigen der Kreaturen aus dem Ende von Half Life 2 auf Tuchfühlung zu gehen.

Anzeige

Freeman wird dabei nicht erwähnt, es ist also wahrscheinlich, dass man stattdessen die Sicherheitskraft Barney oder einen anderen Protagonisten steuert. Alyx soll im Add-On deutlich präsenter und aktiver sein - und wenn sie dabei ist, dürfte auch ihr riesiger Roboter "Dog" auftauchen.

Bereits im November 2004 war von Valve-Chef Gabe Newell zu hören, dass man über ein Episoden-Spiel nachdenke, das den Spieler in die Rolle des weiblichen Half-Life-2-Charakters Alyx Vance schlüpfen lässt und ihre Geschichte erzählt. Bei Aftermath scheint Alyx zwar wichtig zu sein, aber dem Spieler nur als Kollegin zur Seite zu stehen.

Wie auch bei Half-Life 2 soll Aftermath einige interessante Story-Veränderungen mit sich bringen, City 17 soll sich zu etwas anderem wandeln und einige Überraschungen bergen. Es ist zu erwarten, dass noch weitere Add-Ons für Half-Life 2 kommen werden, da Valve-Designer Robin Walker erklärte, dass man nun mit allen Entwicklungs-Tools und den Möglichkeiten von Half-Life 2 vertraut sei und man den Spielern das geben will, was sie wollen: mehr von Half Life 2. Walker selbst arbeite bereits an einem Mod, in dem Lemarr, die "entschärfte" Headcrab, die Hauptrolle spielt.

Ob Half-Life 2: Aftermath auch als Packung in die Regale kommen wird, beantwortete Valve gegenüber der PC Gamer nicht, Walker warb aber für Steam und wie viel leichter es ist, darüber Erweiterungen anzubieten. Details zu Aftermath dürften in den nächsten Wochen und Monaten bekannt werden, denn die Erweiterung soll im Sommer 2005 erscheinen. Bis dahin kann man sich die Zeit mit den verschiedenen Mods vertreiben, welche die Spielergemeinschaft bereits hervorgebracht hat.


eye home zur Startseite
Alex Hepp 01. Jul 2005

K-Ace, nix für ungut, aber denk das dann bitte auch in die andere Richtung. Mir als...

hl2_naja 23. Apr 2005

bei hl2 is nur der source multiplayermod gut. der grafik bei hl2 in innenleveln ist ganz...

g.e.l. ächter 12. Apr 2005

..all die pseudo sprueche kommen mir wie versetlltes marketing gelaber vor. steam ist...

Yarin 11. Apr 2005

Die Headcrab heißt "Lamarr", nicht "Lemarr"! Ich bestehe auf Korrektur!

fischkuchen 11. Apr 2005

Walker selbst arbeite bereits an einem Mod, in dem Lemarr, die "entschärfte" Headcrab...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. echion Corporate Communication AG, Augsburg
  2. Chemische Fabrik Budenheim KG, Budenheim
  3. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  4. DATAGROUP Köln GmbH, Düsseldorf


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals

Folgen Sie uns
       


  1. BMW-Konzept Vision E3 Way

    Das Zweirad hebt ab

  2. Pocket Camp

    Animal Crossing baut auf Smartphones

  3. DFKI

    Forscher proben robotische Planetenerkundung auf der Erde

  4. Microsoft

    Netzteil des Surface Book 2 ist zu schwach

  5. Lösegeld

    Uber verheimlicht Hack von 60 Millionen Kundendaten

  6. Foxconn

    Auszubildende arbeiteten illegal am iPhone X

  7. Meg Whitman

    Chefin von Hewlett Packard Enterprise tritt ab

  8. Fitbit Ionic im Test

    Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr

  9. Rigiet

    Smartphone-Gimbal soll Kameras für wenig Geld stabilisieren

  10. Tele Columbus

    1 GBit würden "gegenwärtig nur die Nerds buchen"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. Mobilitätsprojekt Ioki Bahn macht Sammeltaxi zum autonomen On-Demand-Shuttle

  1. Re: was Elon Musk alles will.....

    gadthrawn | 12:22

  2. Re: 4G ersetzt in vielen Ländern bereits Kabel...

    azeu | 12:22

  3. Re: Typisch Leica

    DY | 12:21

  4. Re: Also ich, Entwickler, Nerd, 23, Single bin...

    azeu | 12:19

  5. Re: Hallo aus dem 1G-Land

    neocron | 12:17


  1. 12:03

  2. 11:44

  3. 10:48

  4. 10:16

  5. 09:41

  6. 09:20

  7. 09:06

  8. 09:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel