• IT-Karriere:
  • Services:

Via Net.Works lockt Händler mit neuem Resellerprogramm

DSL-Produkte unter eigenen Namen zu eigenen Preisen verkaufen

Via Net.Works will mit einem neuen Reseller-Portal Händler zur Vermarktung der eigenen DSL-Flatrates motivieren. Händler können dabei die Produkte entweder vermitteln oder sie unter eigenem Namen vermarkten.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit bis zu 80,- Euro pro Vermittlung und einer einfachen Handhabung will Via Net.Works die Händler locken. So soll die Vermittlung von Kunden direkt nach der Registrierung als Reseller möglich sein. Die so genannten "Premiumseller" erhalten für jede Vermittlung zwischen 20,- und 80,- Euro, je nach gewähltem Tarif und Art der Zahlungsweise. So liegt die Prämie beispielsweise bei ADSL 1000 mit monatlicher Zahlungsweise bei 20,- Euro, für ADSL 2000 mit halbjährlicher Zahlungsweise dagegen gibt es 50,- Euro und für ADSL 3000 mit jährlicher Zahlungsweise 80,- Euro. Dazu erhalten die "Premiumseller" einen eigenen Shop, auf dem das Produktportfolio aufbereitet wird.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Neckarsulm
  2. Friedrich Lange GmbH Fachgroßhandel für Sanitär und Heizung, Hamburg

Für Systemhäuser, Fachhändler mit eigenem Online-Shop und IT-Vermarkter, die ihren Kunden beispielsweise Bundles anbieten wollen, stellt Via Net.Works seine DSL-Produkte auch zur Vermarktung unter eigenem Namen zur Verfügung. Diese "PremiumRESELLER" erhalten die gleiche Vermittlungsprämie für jedes Produkt wie der "Premiumseller", sie können aber die Preise und somit ihre Marge für den Weiterverkauf selbst festlegen.

Eine Mindestabnahme soll es nicht geben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 169,90€ (Vergleichspreis 204,68€)
  2. 29,99€ (Bestpreis!)
  3. 9,99€ (Vergleichspreis 17,21€)
  4. 44,99€ (Vergleichspreis 56,61€)

Folgen Sie uns
       


Serial 1 Rush CTY - Fazit

Keine Harley, sondern ein alltagstaugliches Pedelec: das Serial 1 überzeugt im Test.

Serial 1 Rush CTY - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /