• IT-Karriere:
  • Services:

Spieletest: Mario Party 6 - Gamecube-Brettspiel mit Mikro

Neue Minispiele jetzt zum Teil mit Spracherkennung

Praktisch im Jahresrhytmus bringt Nintendo mittlerweile Neuauflagen der Mario-Party-Reihe heraus, was natürlich ein Bisschen auf Kosten des Spielspaßes geht - so witzig die Idee des virtuellen Brettspieles auch ist, die Innovationen ließen zuletzt doch etwas zu wünschen übrig. Das war dann wohl auch der Grund dafür, dass diesmal gleich zusätzliche Hardware mit dem Spiel ausgeliefert wird: Jeder Packung liegt ein kleines Mikrofon bei, das an den Gamecube angeschlossen wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Mario Party 6 mit Mikro (GC)
Mario Party 6 mit Mikro (GC)
Das grundsätzliche Spielprinzip ist natürlich mal wieder das alte: Auf verschiedenen, witzig gestalteten Spielbrettern wird mit bis zu insgesamt vier Spielern gewürfelt und dann dementsprechend viele Felder vorgezogen. Dabei sammelt man einerseits Münzen ein, ist andererseits aber vor allem auf der Jagd nach den wichtigen Sternen, die an wechselnden Stellen des Spielfeldes erscheinen und einen Schritt für Schritt dem Sieg näher bringen.

Inhalt:
  1. Spieletest: Mario Party 6 - Gamecube-Brettspiel mit Mikro
  2. Spieletest: Mario Party 6 - Gamecube-Brettspiel mit Mikro

Screenshot #1
Screenshot #1
Haben alle vier Charaktere gewürfelt, wird per Zufallsprinzip ein Minispiel gestartet, in dem dann zusätzliche Münzen verteilt werden. Jede meist weniger als eine Minute dauerende Herausforderung wird vor dem Beginn kurz erklärt, allerdings ist das Ganze meist recht offensichtlich und einfach - da finden etwa Rennen statt, man muss Linien zeichnen, Objekten ausweichen, eine Kanone bedienen oder Snowboard-Sprünge ausführen. Die leichte Zugänglichkeit sorgt einmal mehr dafür, dass der Titel immens familientauglich ist; zudem wurde wieder Wert auf eine ausgewogene Mischung aus Glück und Können gelegt, wer alle Minispiele bereits kennt, gewinnt also trotzdem nicht automatisch.

Das angesprochene Mikrofon kommt ebenfalls bei einer Reihe von Minispielen zum Einsatz, die per Spracherkennung gesteuert werden. Das funktioniert nicht nur recht gut, sondern ist natürlich gerade in der Gruppe auch recht witzig, wenn mehrere versuchen, die richtige Antwort oder den jeweils passenden Befehl zur Steuerung der eigenen Figur zu rufen. Ebenfalls neu ist der Tageszeitenwechsel, der im Spielverlauf Veränderungen des Spielbrettes nach sich zieht und für einige Überraschungen sorgt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: Mario Party 6 - Gamecube-Brettspiel mit Mikro 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Elite Dangerous für 5,99€, Planet Zoo für 19,99€, Struggling für 5,99€, LostWinds...
  2. (u. a. Deponia Doomsday für 1,99€, Deponia: The Complete Journey für 2,50€, Pathologic...
  3. 18,99€

wombat 12. Apr 2005

Immerhin sind es wieder "komplett neue" Minispiele (auch wenn Ähnlichkeiten natürlich...

tralala 11. Apr 2005

die Unterscheide diese notgeilen computer-nerds mit ihren freudschen versprechern...


Folgen Sie uns
       


Razer Kyio Pro Webcam - Test

Webcams müssen keine miese Bildqualität haben, wie Razers Kyio Pro in unserem Test beweist.

Razer Kyio Pro Webcam - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /