• IT-Karriere:
  • Services:

PlayStation Portable - Sony nennt US-Verkaufszahlen

Gut, aber auch anhaltend gut?

Stolz vermeldete Sony Computer Entertainment America vor kurzem die Abverkaufszahlen der PlayStation Portable: An den ersten beiden Tagen wurden über 500.000 Stück der teuren, aber leistungsfähigen Spiele-Handhelds verkauft. Wie viele Geräte Ende März und Anfang April 2005 insgesamt den Besitzer gewechselt haben, gab der Hersteller nicht bekannt.

Artikel veröffentlicht am ,

Stattdessen wurde für die erste Woche nach dem Verkaufsstart am 24. März und dem am 25. März 2005 folgenden Karfreitag, der in 34 von 50 US-Bundesstaaten keinen Feiertag darstellt, ein Umsatz von 150 Millionen US-Dollar angegeben - Spiele eingerechnet. Damit will Sony einen neuen Rekord aufgestellt haben. US-Medien berichteten nach Ostern unter Berufung auf den Handel von guten, wenn auch nicht überragenden Abverkäufen. Vor allem Fachhändler sollen restlos ausverkauft gewesen sein, der restliche Handel zum Teil auf den für Spielehandhelds recht hochpreisigen 250,- US-Dollar für das Value Pack sitzen geblieben sein.

Stellenmarkt
  1. Next Level Integration GmbH, Köln, Leipzig, Rostock
  2. Hessisches Ministerium des Innern und für Sport, Wiesbaden

Auch in diversen Foren gab es Berichte von mal ausverkauften, mal in für einen Produktstart großer Stückzahl im Regal liegen bleibenden PSPs. Moniert wurde, dass viele Händler dem Kunden die PSPs nur verkauften, wenn sie auch zwei oder mehr Spiele erwarben. Kunden mussten also mitunter über 400,- US-Dollar berappen. Damit hat es der Handel aber offenbar geschafft, den recht beachtlichen Umsatz zu erzielen.

Nach den ersten beiden Tagen sollen die Verkaufszahlen eingebrochen sein, von zusätzlichen 100.000 Stück in der Woche nach dem Verkaufsstart ist die Rede. Nun muss sich zeigen, wie viele Käufer die auch als mobiles Video- und Musik-Abspielgerät taugende PSP in den folgenden Wochen und Monaten findet - es scheinen sich erst einmal die absoluten Fans eingedeckt zu haben.

Mit der bisher abverkauften Stückzahl muss sich Sony nicht verstecken, doch an die Abverkaufszahlen des nicht so leistungsfähigen, aber dafür deutlich günstigeren Nintendo DS wird man aufgrund des noch 100,- US-Dollar höheren Preises wohl nicht herankommen. Dank der vielen Funktionen der PSP, einer sich bereits entwickelnden Bastler-Szene und auch kommerziell auf UMDs angebotenen Filmen, dürften Sony die Interessenten allerdings so schnell nicht ausgehen - nur Impulskaufer wird man mit 250,- US-Dollar plus Kosten für Spiele wohl schwerlich mobilisieren können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Metal Gear Solid V: The Definitive Experience für 6,75€, Spiritfarer für 15,99€, Rock...
  2. 8,99€
  3. (u. a. Edna & Harvey: The Breakout - Anniversary Edition für 6,99€, The Daedalic Armageddon...

Thargor 30. Apr 2005

Es gibt eine Lokalisierung, aber der Ländercode ist in Japan=Europa USA=Anders => Besser...

ROFL 10. Apr 2005

hast du denn schon ridge racer gezockt? die sportserien von ea verkaufen sich auch...


Folgen Sie uns
       


Honda E Probe gefahren

Der Honda E ist ein Elektro-Kleinwagen, dessen Design an alte Honda-Modelle aus den 1970er Jahren erinnert.

Honda E Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /