Abo
  • Services:

Instant Messaging: Neue Hauptversion von Miranda IM

Miranda IM unterstützt ICQ, AIM, Yahoo Messenger, MSN Messenger, Jabber und IRC

Der Multiprotokoll-Instant-Messenger Miranda IM steht ab sofort in der Version 0.4.0 für die Windows-Plattform zum Download bereit. Mit der aktuellen Version wurden zahlreiche Verbesserungen vorgenommen. Der über Plug-Ins leicht um etliche Funktionen erweiterbare Client lässt sich mit allen wichtigen Instant-Messaging-Protokollen nutzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Miranda IM 0.4.0
Miranda IM 0.4.0
In Miranda IM 0.4.0 wurden sämtliche Datenbankzugriffe verbessert und vertikale Scrollleisten lassen sich nun auf Wunsch generell ausblenden. Wesentlich umfangreicher lässt sich nun bestimmen, welche Arten von Benachrichtigungen in Miranda IM angezeigt werden sollen. Dabei kann dies für verschiedene Bereiche der Software individuell eingestellt werden. In der Kontaktliste gibt es zudem die Möglichkeit, die in Windows gesetzten Systemfarben zu verwenden.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. transact Elektronische Zahlungssysteme GmbH dba. epay, Planegg, Martinsried bei München

Miranda IM 0.4.0
Miranda IM 0.4.0
Über den AOL Instant Messenger erhält man Auskunft, wenn sich ein mobiler Nutzer am Telefon befindet und der Dateitransfer zwischen MacOS-Nutzern wurde verbessert. Per MSN-Messenger werden nun auch Avatare sowie Peer-to-Peer unterstützt. Bei Jabber kam Unicode-Support dazu, der im Protokoll für den Yahoo Instant Messenger verbessert wurde. Außerdem unterstützt das komplett überarbeitete Yahoo-Protokoll nun auch Avatare sowie den Austausch von Dateien.

Miranda IM 0.4.0
Miranda IM 0.4.0
Ferner wurde die Unicode-Unterstützung im ICQ-Protokoll verbessert und die Autorisierungsoption überarbeitet sowie der Avatar-Support hinzugefügt. Über IRC lassen sich Verbindungen nun per OpenSSL verschlüsseln und außerdem wird CTCP sowie DCC für Dateiübertragungen und Chats unterstützt. Bei Einsatz des Chat-Plug-Ins steht zudem für IRC eine neue Bedienoberfläche bereit. Darüber hinaus sollen etliche Fehlerbereinigungen und kleine Verbesserungen dafür sorgen, dass die Software insgesamt zuverlässiger zu Werke geht.

Miranda IM 0.4.0
Miranda IM 0.4.0
Miranda IM unterstützt die Instant-Messaging-Protokolle ICQ, AOL Instant Messenger, Yahoo Messenger, MSN Messenger, Jabber und IRC. Im Unterschied zu manch anderen Instant-Messaging-Applikationen lässt sich Miranda IM über zahlreiche Plug-Ins kostenlos um vielfältige Funktionen ergänzen, um die Software so bequem den eigenen Bedürfnissen anzupassen. Man kann sich etwa per Popup die Texte neuer Nachrichten anzeigen oder sich über bevorstehende Geburtstage informieren lassen und auch RSS-Feeds in Miranda IM einbinden.

Miranda IM 0.4.0 ist ab sofort für die Windows-Plattform kostenlos als Download über Sourceforge.net erhältlich. Auf den Miranda-Seiten fehlt bislang jeder Hinweis auf die neue Version, allerdings ist damit zu rechnen, dass Miranda IM 0.4.0 dort in Kürze angekündigt wird. Die Software steht unter der GPL.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. (-15%) 23,79€
  4. (-80%) 11,99€

Tom0815 01. Mai 2007

Hat sich da nun schon was getan??

Sina 17. Jun 2006

kann man doch jezz! http://addons.miranda-im.org/search.php?action=search&keyword...

Klaus 09. Apr 2005

Weiss zufällig jemand, ob es für Miranda ein Voice over IP Plign für das SIP Protokoll gibt?


Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden
  2. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  3. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Grafikkarten Virtual Link via USB-C für Next-Gen-Headsets
  2. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  3. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge

    •  /