Abo
  • Services:

Metronome und Dreamers - zwei besondere Adventures

Dreamers Konzeptgrafik
Dreamers Konzeptgrafik
Die Levelgröße ist nicht begrenzt, es wird also wie bei den moderneren Konkurrenten nahtlos nachgeladen. Zudem soll die Reality Engine nicht nur DirectX-9-Hardware und Pixelshader-Renderpfade für die Shader-Versionen 1.1, 2.0, 2.x und 3.0 bieten, sondern wie die konkurrierenden Engines auch nur DirectX-7/8-kompatible Grafikhardware unterstützen. Wie Epic mit der Unreal Engine 3.0 zielt Artifical Studios mit der Reality Engine auf künftige Spiele-Generationen ab, nicht auf aktuelle - und will offenbar dennoch auch auf älterer Hardware noch gute Ergebnisse liefern.

Stellenmarkt
  1. Erzbistum Paderborn, Paderborn
  2. Häcker Küchen GmbH & Co. KG, Rödinghausen

Project X
Project X
Die laut Artificial Studios ausgefeilte Physik-Simulation der 3D-Engine erlaubt es feste und flexible Körper vom Charakter bis him zum Fahrzeug zu simulieren. Charaktere sollen durch ein integriertes Animationssystem realistischer wirken. Auch beim Editor will Artifical Studios Besonderes bieten und verspricht eine einfache Erstellung dynamischer Szenen, was sich die Konkurrenz allerdings ebenfalls auf die Fahnen geschrieben hat. Um gegen die starke Konkurrenz zu bestehen, versprechen die Engine-Entwickler Lizenzpreise, die unter denen der oben genannten Konkurrenten liegen sollen.

Ein von Artificial Studios als "Cry Havoc" schon vor einigen Jahren vorgestellter eigener Spieleprototyp mutierte zum Reality-Evaluierungs-Paket. Derweil arbeiten die Engine-Entwickler an einem anderen Spiel, das wie Metronome auf der E3 2005 vorgestellt werden und anders als Cry Havok auch wirklich erscheinen soll. Auch einen offiziellen Namen hat das laut Artificial Studios kontroverse aber ungemein unterhaltsame "Project X" noch nicht, bisher gbt es nur ein Bild von einer Charakter-Demo.

 Metronome und Dreamers - zwei besondere Adventures
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI X370 Gaming Plus + AMD Ryzen 5 1600 für 199€ statt ca. 230€ im Vergleich und Cooler...
  2. 159€ (Vergleichspreis 189,90€)
  3. 66,99€ (Vergleichspreis 83,98€) - Aktuell günstigste 500-GB-SSD!
  4. (u. a. WD Elements Portable 2 TB für 61,99€ statt 69,53€ im Vergleich und SanDisk Ultra...

.Sin. 12. Apr 2005

Hi leute, habe Dreamweb gefunden und zwar hier: http://www.abandonia.com/games/363...

Pre@cher 11. Apr 2005

Hab ich was verpasst? Gab es mal ne "Linksschreibreform"? oO hmm... dachte immer, dass...

.Sin. 11. Apr 2005

He, schon mal gemerkt, dass Zeit im Schlaf irgendwie keine Rolle spielt? Is mir letztens...

.Sin. 11. Apr 2005

*amBodenwälzvorlachen* muahahahaha!!!!!! *untehoseaufdemkopftrag*

Brand 08. Apr 2005

Ja, ich pflichte Dir bei...Das Spiel ist Freeware und läßt sich mit Scummvm...


Folgen Sie uns
       


Motorola One angesehen (Ifa 2018)

Lenovo hat auf der Elektronikfachmesse Ifa 2018 sein neues Android-Smartphone Motorola One vorgestellt.

Motorola One angesehen (Ifa 2018) Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  3. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos

    •  /