• IT-Karriere:
  • Services:

Metronome und Dreamers - zwei besondere Adventures

Metronome
Metronome
Im Spiel kann jeder Klang mit dem virtuellem Tonbandgerät des Protagonisten aufgezeichnet werden - und macht das Gerät damit zur Waffe, frei nach dem Motto "der Klang ist mächtiger als das Schwert". Die verschiedenen Klänge können mal mehr mal weniger wertvoll sein und für unterschiedliche Aufgaben eingesetzt werden. So können laute und destruktive Sounds zum Bekämpfen von Gegnern genutzt werden.

Stellenmarkt
  1. über grinnberg GmbH, Frankfurt am Main
  2. über Hays AG, Thüringen

Metronome
Metronome
Die Gegner sollen jedoch durch geschickten Klangeinsatz auch getäuscht werden. Melodiöse und verführerische Klänge dienen wiederum zum Manipulieren und Besänftigen von Charakteren. Durch Vermischen von Klängen sollen sich zudem neue Möglichkeiten ergeben und Gegenstände zur Manipulation der Umgebung hergestellt werden können. Falls es einen gewünschten Sound nicht gibt, muss man ihn im Spiel selbst erzeugen - etwa indem ein Buchregal eine Treppe hinuntergeschubst, Scheiben eingeworfen oder andere Charaktere gefoppt und deren aufgeregte Stimmen aufgezeichnet werden.

Metronome
Metronome
Da Klänge eine große Rolle spielen, wollen die Entwickler auch die Hintergrundmusik in die Spielwelt einwirken lassen. "Unser Musiksystem erlaubt eine bisher nicht dagewesene Kontrolle über die Präsentation und den Stil der Spielwelt. Lass die Schritte eines von Dir verfolgten zwielichtigen Charakters subtil mit dem schleichenden Beat der Musik übereinstimmen, lass die Musik ihn in dem Augenblick anhalten, wenn er stehenbleibt und über die Schulter guckt", heißt es in der gerade veröffentlichten Ankündigung des Spiels.

Ab wann und für welche Plattformen Team Tarsier sein ambitioniertes Projekt veröffentlichen wird, wurde noch nicht bekannt gegeben. Entwickelt wird der Prototyp von Metronome im schwedischen Karlshamn, durch Unterstützung von Gameport AB. Laut Team Metronom handelt es sich dabei um einem Inkubator für innovative Spielkonzepte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Metronome und Dreamers - zwei besondere AdventuresMetronome und Dreamers - zwei besondere Adventures 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)

.Sin. 12. Apr 2005

Hi leute, habe Dreamweb gefunden und zwar hier: http://www.abandonia.com/games/363...

Pre@cher 11. Apr 2005

Hab ich was verpasst? Gab es mal ne "Linksschreibreform"? oO hmm... dachte immer, dass...

.Sin. 11. Apr 2005

He, schon mal gemerkt, dass Zeit im Schlaf irgendwie keine Rolle spielt? Is mir letztens...

.Sin. 11. Apr 2005

*amBodenwälzvorlachen* muahahahaha!!!!!! *untehoseaufdemkopftrag*

Brand 08. Apr 2005

Ja, ich pflichte Dir bei...Das Spiel ist Freeware und läßt sich mit Scummvm...


Folgen Sie uns
       


Outriders angespielt

Im Video stellt Golem.de das von People Can Fly entwickelte Actionspiel Outriders vor.

Outriders angespielt Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /